Wirtschaft, Verwaltung

Beamter - Steuerverwaltung (mittl. Dienst) (m/w/d)

Beamter - Steuerverwaltung (mittl. Dienst)
Quelle: Ivan Traimak-stock.adobe.com
Sie arbeiten bei Finanzämtern, Oberfinanzdirektionen, Finanzministerien oder beim Bundeszentralamt für Steuern: Beamte für Steuerverwaltung im mittleren Dienst. Sie arbeiten ihren Kollegen/innen des gehobenen Dienstes zu und bereiten dabei Entscheidungen vor, führen Akten, prüfen eingereichte Unterlagen, bearbeiten Steuererklärungen und erlassen Steuerbescheide. Außerdem führen sie einfachere Verhandlungen und erteilen Auskünfte. In der Finanzkasse sorgen die Beamte/innen als Kassierer/innen oder Buchhalter/innen dafür, dass festgesetzte Steuern erhoben und zu viel entrichtete Steuern zurückgezahlt werden. In Finanzministerien und in den Oberfinanzdirektionen führen sie vorrangig allgemeine Verwaltungsaufgaben und Büroarbeiten aus; in der Vollstreckungsstelle verhandeln sie mit säumigen Steuerzahlern und ziehen fällige Steuerschulden, die auch nach Mahnung nicht beglichen worden sind, zwangsweise ein. Zu ihren Aufgaben gehören auch Betriebsprüfungen.

Details zur Ausbildung als Beamter - Steuerverwaltung (mittl. Dienst)

Ausbildungsdauer

2 Jahre

Eigene Stärken

  • Sorgfalt (z.B. beim fehlerfreien Erstellen von Steuerbescheiden)
  • Kunden- & Serviceorientierung (z.B. beim Eingehen auf Nachfragen zu Angaben in Steuererklärungen)
  • Verantwortungsbewusstsein (z.B. beim Umgang mit sensiblen und vertrauensvollen personenbezogenen Daten)
  • Computerkenntnisse (z.B. guter Umgang mit Word, Excel und PowerPoint)
  • Wirtschaftliche Grundkenntnisse (z.B. beim Umgang mit Steuererklärungen unterschiedlicher Gesellschaftsformen)

Interessante Schulfächer

  • Deutsch (z.B. für das Bearbeiten von Steuerunterlagen)
  • Rechnungswesen / Controlling (z.B. beim Verstehen von Zusammenhängen der Buchungsvorgänge)
  • Wirtschaft / Recht (z.B. Bewusstsein über Steuererklärung- und abgaben)