Mechaniker – Reifen- und Vulkanisationstechnik(m/w/d)

Verkehr, Logistik

Ausbildungsberuf Mechaniker – Reifen- und Vulkanisationstechnik

Es hilft einem das schönste Auto nichts, wenn die Reifen entweder abgefahren sind oder einen Platten haben. Da braucht es jetzt Mechaniker/innen für Reifen- und Vulkanisationstechnik, wobei es hier die beiden Fachrichtungen Vulkanisationstechnik sowie Reifen- und Fahrwerktechnik mit ihren Besonderheiten gibt: Vulkanisationstechnik: Mechaniker/innen dieser Fachrichtung untersuchen Fahrzeugreifen auf Fehler und Mängel, beurteilen, ob ein beschädigter Reifen ausgetauscht werden muss und führen sowohl Instandsetzungs- wie auch Reparaturarbeiten durch; ferner wuchten sie Reifen und Räder maschinell aus und montieren sie. Reifen- und Fahrwerktechnik: Mechaniker/innen dieser Fachrichtung warten, prüfen und reparieren u.a. Fahrwerke, Lenkungen und Bremsanlagen, wobei sie defekte Bauteile instandsetzen oder austauschen; ferner wuchten sie Räder aus, vermessen Fahrwerke und stellen Spur, Sturz und Nachlauf ein, rüsten Fahrzeuge um oder statten diese mit Anbauteilen (z.B. Spoiler) aus.

Alles für die Ausbildung als Mechaniker – Reifen- und Vulkanisationstechnik https://con.arbeitsagentur.de/prod/berufetv/detailansicht/0;filmId=5eGcaGkBL5Qco8vZSes_BG

Ausbildungsanfänger in Deutschland

  • 50%
  • 33%
  • 17%
  • 1%
  • 1%
  • Mittelschulabschluss 50%
  • Mittlerer Bildungsabschluss 33%
  • Sonstige 17%
  • ohne Mittelschulabschluss 1%
  • Hochschulreife 1%

In der Praxis stellen Betriebe überwiegend Ausbildungsanfänger/innen mit quqlifiziertem Mittelschulabschluß ein.

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3 Jahre

Ausbildungsvergütung

  • 1. Ausbildungsjahr 919 €
  • 2. Ausbildungsjahr 947 €
  • 3. Ausbildungsjahr 1.004 €

(Abweichungen möglich, Stand: 01. Februar 2022, Quelle: IG Metall)

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Mechaniker – Reifen- und Vulkanisationstechnik läßt sich bis auf 2 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Benötigte Stärken

Körperliche Fitness

(z.B. beim Heben von Reifen oder Rädern)

Handwerkliches Geschick

(z.B. beim Lösen der Schrauben bei der Demontage und beim Aufziehen der neuen Reifen)

Sorgfalt

(z.B. bei der Wartung von Bremsen, Reifen und Rädern)

Technisches Verständnis

(z.B. bei anfallenden Funktionsprüfungen und Arbeiten am Reifen-Bremsen-System)

Verantwortungsbewusstsein

(z.B. bei der Prüfung von reparierten und runderneuerten Reifen)

Interessante Schulfächer

Chemie

(z.B. für die Arbeit mit Gummiklebern oder für die Vulkanisierung)

Mathematik

(z.B. beim Messen und Prüfen an Systemen)

Werken / Technik

(z.B. beim Warten, Prüfen und Einstellen von Systemen und Betriebseinrichtungen)

1 Ausbildungsplatz Mechaniker – Reifen- und Vulkanisationstechnik vorhanden