Naturwissenschaften

Chemikant (m/w/d)

Chemikant
Quelle: AntonioDiaz - stock.adobe.com
Die Chemie- und Pharmabranche bietet ein großes Spektrum an Berufen, doch kein Vertreter eines Fachbereichs ist hier so häufig anzutreffen wie der/die Chemikanten/in. Der Grund hierfür liegt in der immensen Bandbreite an Aufgaben, die von diesen Fachleuten übernommen werden: sie stellen aus Rohstoffen chemische Erzeugnisse wie anorganische Grundchemikalien, Farben und Lacke, Polymere, Wasch- und Reinigungsmittel her. Dazu steuern sie computergestützte Anlagen und Fertigungsstraßen, messen Rohstoffe ab und füllen diese in Behältnisse ein, erhitzen, kühlen oder destillieren die Ausgangsstoffe und überwachen die Fertigungsprozesse. Während der Herstellung kontrollieren Chemikanten/innen regelmäßig Messwerte und entnehmen Proben, um die Produktqualität zu überprüfen. Ferner protokollieren sie den Fertigungsverlauf und überwachen die Verpackung der fertigen Produkte – und so ganz nebenbei sind sie auch noch für die Wartung und Instandhaltung der Produktionsanlagen verantwortlich.

Details zur Ausbildung als Chemikant

Ausbildungsdauer

3.5 Jahre

Eigene Stärken

  • Technisches Verständnis (z.B. bei der Entnahme von Proben und deren Analyse im Labor)
  • Sorgfalt (z.B. um während des Herstellungsprozesses exakt zu arbeiten)
  • Verantwortungsbewusstsein (z.B. beim Einhalten von Sicherheits- und Umweltbestimmungen)
  • Teamfähigkeit (z.B. gegenseitige Unterstützung bei Aufgaben)
  • Konzentrationsfähigkeit (z.B. durch Aufmerksamkeit bei schwierigen und gefährlichen Aufgaben)

Interessante Schulfächer

  • Chemie (z.B. um über die Eigenschaften der Rohstoffe Bescheid zu wissen)
  • Mathematik (z.B. für das Bestimmen von Massen- und Volumenverhältnissen einzelner Stoffe in Stoffgemischen)
  • Werken / Technik (z.B. beim Einrichten, Überwachen, Reinigen und Warten von Produktionsanlagen)
1 Ausbildungsplatz
38 Ausbildungsplätze
24 Ausbildungsplätze
41 Ausbildungsplätze
2 Ausbildungsplätze