Verkehr, Logistik

Fluggerätemechaniker – Fertigungstechnik (m/w/d)

Fluggerätemechaniker – Fertigungstechnik
Quelle: Airbus Defence and Space GmbH
Es ist ein uralter Menschheitstraum: das Fliegen. Dass dieser Traum letztlich Wirklichkeit wird, ist auch das Verdienst der Fluggerätemechaniker/innen der Fachrichtung Fertigungstechnik. Sie produzieren Bauteile, Baugruppen und Systeme für den Fluggerätbau (z.B. Passagiermaschinen, Helikopter). Dabei fügen und montieren sie Einzelteile der Struktur zu kompletten Flugzeugrümpfen und bringen Tragflächen, Triebwerke und Fahrwerke an. Im bzw. am Fluggerät montieren sie Systemkomponenten wie hydraulische oder elektrische Anlagen und führen Funktionstests und Funktionsmessungen durch. In der Kabine bauen sie Wandverkleidungen, Gepäckfächer, Sitze, Bordküchen und sanitäre Einrichtungen ein und nehmen die Bordsysteme in Betrieb. Darüber hinaus nehmen sie Sicherheitschecks auf dem Rollfeld vor, beheben akut aufgetretene Schäden bzw. Störungen und überholen Fluggeräte und ‑systeme im Rahmen der vorgeschriebenen Inspektionen.

Details zur Ausbildung als Fluggerätemechaniker – Fertigungstechnik

Ausbildungsdauer

3.5 Jahre

Eigene Stärken

  • Auffassungsgabe (z.B. beim der Fertigung von Luftfahrzeug-Baugruppen oder beim Fräsen)
  • Handwerkliches Geschick (z.B. beim Einbauen von Strukturbauteilen)
  • Sorgfalt (z.B. beim Detailgenauen Arbeiten, Arbeiten nach Vorschriften)
  • Technisches Verständnis (z.B. bei der Montage von Bauteilen anhand von technischen Zeichnungen)
  • Teamfähigkeit (z.B. beim Montieren großer Bauteile wie etwa Tragflächen)

Interessante Schulfächer

  • Englisch (z.B. für Informationen aus englischsprachigen Arbeitsanleitungen und Funktionsbeschreibungen)
  • Physik (z.B. bei der Arbeit an und mit aerodynamischen Systemen)
  • Werken / Technik (z.B. beim Montieren und Demontieren von Baugruppen und Systemen; technisches Zeichnen)
5 Ausbildungsplätze
48 Ausbildungsplätze