Dienstleistung

Diätassistent (m/w/d)

Diätassistent
Quelle: canva-Shotprime
Wer auf Anraten seines Hausarztes damit beginnt, überflüssige Pfunde zu verlieren, der macht schnell Bekanntschaft mit Diätassistenten/innen. Im Rahmen der ärztlichen Verordnung erstellen sie einen Ernährungstherapieplan, den sie mit den Patienten abstimmen. In der Prävention ernährungsabhängiger Erkrankungen können sie auch ohne ärztlichen Auftrag tätig werden. Sie beurteilen dabei den Ernährungszustand der Patienten, ermitteln den individuellen Energie- und Nährstoffbedarf und erarbeiten eine auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmte Diättherapie mit den passenden Lebensmitteln und Rezepten. Einen wesentlichen Teil ihrer Tätigkeit nimmt die Beratung der Patienten/innen ein: Sie sprechen mit ihnen über Ernährungsgewohnheiten, erarbeiten neue Diätrezepte oder beraten in Ernährungsfragen. Ebenso halten sie Vorträge und führen Kochkurse durch.

Details zur Ausbildung als Diätassistent

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Eigene Stärken

  • Kommunikationsfähigkeit (z.B. um angemessene Gespräche mit Patienten zu führen)
  • Hauswirtschaftliche Fähigkeit (z.B. bei Planung, Organisation und Umsetzung von Aufgaben im hauswirtschaftlichen Bereich)
  • Konfliktfähigkeit (z.B. um Konflikte mit den Kunden/innen professionell lösen zu können)
  • Toleranz (z.B. im Umgang mit behinderten, kranken oder hilfebedürftigen Menschen/Kindern
  • Geduld (z.B. Prozesse laufen lassen und korrigieren, um Ergebnisse zu erreichen)
  • Organisationsfähigkeit (z.B. wenn Aufgaben geordnet und strukturiert werden, um nichts zu vergessen)

Interessante Schulfächer

  • Hauswirtschaft / Soziales (z.B. um Lebensmittel im Rahmen einer Diät perfekt einsetzen zu können)
  • Deutsch (z.B. beim Führen von Beratungsgesprächen oder Anfertigen von Infobroschüren)
  • Biologie (z.B. um individuelle Diätpläne zu erstellen)