Wirtschaft, Verwaltung

Eurokaufmann/-frau (m/w/d)

Eurokaufmann/-frau
Quelle: tippapatt - stok.adobe.com
Sie sind Fremdsprachenkaufleute, die über ein fundiertes kaufmännisches Wissen verfügen und noch mindestens eine Fremdsprache in Wort und Schrift beherrschen: die Eurokaufleute. Sie übernehmen in ihrem Einsatzbereich sämtliche Korrespondenz in deutsch und in den jeweiligen Fremdsprachen, bringen kaufmännische Inhalte in der jeweiligen Sprache ein und führen Übersetzungen von bestimmten Vorlagen durch. Dabei sind sie natürlich auf die Länder, in denen sie Kunden- oder Lieferantenkontakt pflegen, spezialisiert und kennen hier auch sämtliche Ein- und Ausfuhrbedingungen. In diesem Rahmen wirken sie bei der Planung und Umsetzung von Export- und Importvorgängen mit, kalkulieren Exportpreise, arbeiten ggf. an der Gestaltung von Exportprogrammen mit und kümmern sich um die Abwicklung der Zollformalitäten. Eurokaufleute arbeiten in Firmen aus Industrie und Handel, im Dienstleistungsbereich oder in großen Handwerksbetrieben, vorwiegend im Bereich Import und Export, aber auch bei Interessensvertretungen, Verbänden und Organisationen sind sie beschäftigt. Ein weiterer Aufgabenbereich den man in der Ausbildung erlernt, beinhaltet das Ausstellen von Rechnungen in Fremdsprachen, die Abwicklung von Zollverfahren, aber auch die Pflege von Datenbanken, Dateien und Statistiken gehören ebenfalls dazu.

Details zur Ausbildung als Eurokaufmann/-frau

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Eigene Stärken

  • Kunden- & Serviceorientierung (z. B. beim Umgang mit Kunden und Lieferaten)
  • Toleranz (z. B. beim Umgang mit internationalen Kunden um deren Kulturkreis zu verstehen)
  • Sorgfalt (z.B. beim Erstellen von Dokumenten, bei der Kalkulation mit internationalern Währungen)
  • Spezielles Fachkenntnisse ( z. B. durch das Sprechen einer weiteren Sprache)

Interessante Schulfächer

  • Deutsch (z.B. für den schriftlichen und mündlichen Kundenkontakt)
  • Wirtschaft / Recht (z.B. für die Planung, Durchführung und Kontrolle von Außenhandelsgeschäften)
  • Fremdsprachen (z. B. durch das Sprechen einer weiteren Sprache)
1 Ausbildungsplatz
2 Ausbildungsplätze
48 Ausbildungsplätze
23 Ausbildungsplätze
38 Ausbildungsplätze
41 Ausbildungsplätze
2 Ausbildungsplätze