Dienstleistung

Fachkraft - Gastronomie (m/w/d)

Fachkraft - Gastronomie
Quelle: Kadmy - stock.adobe.com
Am Schluss sollten die Gäste eines sein: zufrieden. Einen entscheidenden Beitrag für den Wohlfühlfaktor in Restaurants und Hotels leisten die Fachkräfte für Gastronomie. Sie sind vielseitig einsetzbar, bedienen die Gäste, schenken Getränke aus, richten Konferenz- und Veranstaltungsräume her oder bauen Buffets auf und ab. In der Küche bereiten sie einfache Gerichte zu, garnieren kalte Platten oder richten das Frühstück an. Im Zimmerservice wiederum sorgen sie dafür, dass die Räume für die Gäste sauber und einladend hergerichtet werden. Möglichkeiten einer Weiterbildung nach dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung gibt es viele: Zum Beispiel kann man als Restaurant- oder Hotelfachmann/-frau noch mehr Verantwortung übernehmen oder sogar Chef seines eigenen Restaurants werden.

Details zur Ausbildung als Fachkraft - Gastronomie

Ausbildungsdauer

2 Jahre

Eigene Stärken

  • Kunden- & Serviceorientierung (z.B. um Gästen ein angenehmes Ambiente zu schaffen)
  • Organisationsfähigkeit (z.B. bei der Organisation von Veranstaltungen)
  • Sorgfalt (z.B. bei der Vorratshaltung und Lagerorganisation)
  • Rechnerische Fähigkeiten (z.B. bei der Bearbeitung von Reklamationen und bei der Erstellung von Rechnungen)

Interessante Schulfächer

  • Deutsch (z.B. um sich mit den Gästen zu verständigen und sie über weitere Informationen zum Hotel oder Restaurant aufklären zu können)
  • Fremdsprachen (z.B. für die Begrüßung und Betreuung von Gästen aus dem Ausland)
  • Hauswirtschaft / Soziales (z.B. für die Betreuung der Veranstaltungsräume)
26 Ausbildungsplätze
2 Ausbildungsplätze
13 Ausbildungsplätze
5 Ausbildungsplätze
3 Ausbildungsplätze