Landwirtschaft, Natur, Umwelt

Fachkraft - Kreislauf- und Abfallwirtschaft (m/w/d)

Fachkraft - Kreislauf- und Abfallwirtschaft
Quelle: mekcar - stock.adobe.com
Nein, den Müll sammeln andere, aber die Fachkräfte für Kreislauf- und Abfallwirtschaft sorgen dafür, dass der Müll nicht nur gesammelt, sondern auch ordnungsgemäß getrennt wird, damit der Recycling-Kreislauf zum Schutz der Umwelt funktioniert. Diese Fachkräfte stellen sicher, dass Abfälle regelmäßig eingesammelt, sortiert und wieder aufbereitet oder sachgemäß entsorgt werden. In der kommunalen Reinigung organisieren sie den Fahrzeugeinsatz der Müllabfuhr, sie optimieren Touren, ordern Behälter für geeignete Sammelstellen und kümmern sich darum, dass Container zur Mülltrennung aufgestellt und regelmäßig geleert werden. Darüber hinaus weisen sie Mitarbeiter ein und stellen fest, welche Abfälle entsorgt oder recycelt werden können. Regelmäßig inspizieren die Fachkräfte für Kreislauf- und Abfallwirtschaft auch die Ablagerungsorte, analysieren Sickerwasser und führen Messungen durch, um sicherzustellen, dass keine Schadstoffe in die Umwelt gelangen.

Details zur Ausbildung als Fachkraft - Kreislauf- und Abfallwirtschaft

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Eigene Stärken

  • Handwerkliches Geschick (z.B. beim Ein- und Ausbauen von Anlagenteilen, bei Wartungsarbeiten)
  • Reaktionsgeschwindigkeit (z.B. für das schnelle Eingreifen bei Störungen)
  • Verantwortungsbewusstsein (z.B. bei der Abfalltrennung, beim Umgang mit Sondermüll und wertvollen Recyclingstoffen)
  • Sorgfalt (z.B. beim Durchführen von Messungen und Analysieren des Sickerwassers)

Interessante Schulfächer

  • Werken / Technik (z.B. bei Reparatur- und Wartungsarbeiten)
  • Chemie (z.B. bei der Entnahme und Kontrolle von Proben)
  • Mathematik (z.B. zum Berechnen von Entsorgungskosten)