Verkehr, Logistik

Fachkraft - Lagerlogistik (m/w/d)

Fachkraft - Lagerlogistik
Quelle: Petinovs - stock.adobe.com
In allen größeren Firmen mit Warenverkehr sind sie unverzichtbar: die Fachkräfte für Lagerlogistik. Sie arbeiten im Bereich der logistischen Planung, Steuerung und Organisation des Warenflusses. Und das bedeutet: Sie lagern Güter fachgerecht und wirken bei logistischen Planungs- und Organisationsprozessen mit, wobei sie in allen Wirtschaftsbereichen beschäftigt sind, in denen Lagerhaltung bzw. Versand betrieben wird. Ihr Aufgabengebiet reicht vom Entladen, Sortieren und Lagern der Güter bis zur Planung von Auslieferungstouren. Im Versand stellen sie Lieferungen zusammen, verpacken die Ware und erstellen Begleitpapiere wie Lieferscheine oder Zollerklärungen. Außerdem beladen sie Lkw's, Container oder Eisenbahnwaggons, bedienen Gabelstapler und sichern die Fracht gegen Verrutschen oder Auslaufen.

Details zur Ausbildung als Fachkraft - Lagerlogistik

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Eigene Stärken

  • Organisationsfähigkeit (z.B. bei der Zuteilung von Ladezeiten und -plätzen)
  • Räumliches Vorstellungsvermögen (z.B. um Güter im Lager unter Berücksichtigung von Warenart, Beschaffenheit, Volumen und Gewicht zu verstauen)
  • Körperliche Fitness (z.B. um zwischen Arbeiten in unbeheizten Lagerhallen, klimatisierten Büroräumen und Kühlhallen zu wechseln)
  • Verantwortungsbewusstsein (z.B. beim Bedienen von Fördersystemen oder Hebezeugen, beim Transport und der Lagerung von Gefahrstoffen)
  • Sorgfalt (z.B. wenn man Ware händisch verteilen muss)

Interessante Schulfächer

  • Sport (z.B. für das Heben und Tragen von Lagerwaren)
  • Deutsch (z.B. beim Ausfüllen von Fracht-, Versand- und Lagerunterlagen)
  • Mathematik (z.B. für die Ermittlung und Auswertung von Lagerkennzahlen)
  • Englisch (z.B. im Kontakt mit internationalen Lieferanten)
45 Ausbildungsplätze
2 Ausbildungsplätze
129 Ausbildungsplätze
4 Ausbildungsplätze
41 Ausbildungsplätze