Dienstleistung

Fachkraft - Systemgastronomie (m/w/d)

Fachkraft - Systemgastronomie
Quelle: Africa Studio - stock.adobe.com
Unter Systemgastronomie versteht man Selbstbedienungsrestaurants, Fast-Food-Ketten, Raststätten, Kantinen und Mensen sowie Cateringunternehmen. Die Fachkräfte dieser Fachrichtung organisieren alle Bereiche eines Restaurants nach einem zentral festgelegten Gastronomiekonzept und sorgen für die Einhaltung der vorgegebenen Standards. Sie regeln die Arbeitsabläufe im Einkauf, in der Lagerhaltung, der Küche, im Service, in der Gästebetreuung sowie im Verkauf und übernehmen auch die Personalplanung. Außerdem überwachen sie die Qualität der Produkte, kontrollieren die Kostenentwicklung und planen und realisieren Marketingmaßnahmen. Die Betreuung der Gäste, die Bearbeitung von Reklamationen und die Einhaltung von Hygiene- und Sicherheitsvorschriften schließen ihr Aufgabenspektrum ab.

Details zur Ausbildung als Fachkraft - Systemgastronomie

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Eigene Stärken

  • Organisationsfähigkeit (z.B. bei der Personalplanung und Kostenüberwachung)
  • Körperliche Fitness (z.B. bei Tätigkeiten, die vollen Körpereinsatz verlangen)
  • Kommunikationsfähigkeit - z. B. bedacht mit Vorgesetzten/Eltern/Kund*innen sprechen
  • Flexibilität (z.B. innerhalb der verschiedenen Arbeitsbereiche)
  • Konfliktfähigkeit - z. B. durch angemessenes Verhalten in Konflikten

Interessante Schulfächer

  • Deutsch (z.B. um gut mit Kunden und Gästen kommunizieren zu können)
  • Sport - z. B. indem körperliche Anstrengung, wie beispielsweise langes Stehen oder Laufen, durchgehalten werden können
  • Mathematik (z.B. im kaufmännischen Bereich)
2 Ausbildungsplätze
4 Ausbildungsplätze
1 Ausbildungsplatz
2 Ausbildungsplätze
1 Ausbildungsplatz
10 Ausbildungsplätze
45 Ausbildungsplätze