Dienstleistung

Fachpraktiker - Hauswirtschaft (m/w/d)

Fachpraktiker - Hauswirtschaft
Quelle: canva
Ob in Privathaushalten, Heimen, Jugendherbergen, Hotels oder Restaurants: sie kümmern sich um die Haushaltsführung. Fachpraktiker/innen für Hauswirtschaft helfen bei der Zubereitung von Speisen, richten Mahlzeiten an und servieren diese und kümmern sich obendrein um die Lagerung der Lebensmitelvorräte. Zudem reinigen sie Wohnräume und Schlafzimmer, Bäder und Wirtschaftsräume. Außerdem waschen, trocknen und bügeln sie Tischdecken und Bettbezüge. Die dreijährige Ausbildung für diesen Beruf ist Menschen mit Behinderung vorbehalten, orientiert sich aber an der Ausbildung als Hauswirtschafter/in.

Details zur Ausbildung als Fachpraktiker - Hauswirtschaft

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Eigene Stärken

  • Einfühlungsvermögen (z.B. im Umgang mit Patienten im Krankenhaus)
  • Körperliche Fitness (z.B. bei Reinigungsarbeiten)
  • Handwerkliches Geschick (z.B. beim Bügeln und Kochen)
  • Kunden- & Serviceorientierung (z.B. im direkten Kontakt mit Gästen und Kunden)

Interessante Schulfächer

  • Religionslehre / Ethik (z.B. im sensiblen Umgang mit Menschen)
  • Hauswirtschaft / Soziales (z.B. beim Zubereiten und Konservieren von Speisen sowie Pflegen von Textilien und Räumen)
  • Mathematik (z.B. beim Umrechnen vorgegebener Mengenangaben in Rezepten)
5 Ausbildungsplätze
48 Ausbildungsplätze