Produktion, Fertigung

Fachpraktiker - Holzverarbeitung (m/w/d)

Fachpraktiker - Holzverarbeitung
Quelle: Robert Kneschke-stock.adobe.com
Du bist eher der Praktiker und beschäftigst dich lieber handwerklich als dich mit Zahlen und Wörtern zu ärgern, dann ist Fachpraktiker*in für Holzverarbeitung eine Option. Der Ausbildungsberuf ist für besondere Personengruppen ausgelegt. Holz ist ein wunderbarer Werkstoff, der für viele Dinge des täglichen Lebens notwendig ist. Du wählst das Holz aus, nimmst Maß für deine Arbeit, bearbeitest die Oberflächen und fügst die Holzteile zusammen. Du fertigst nach Fertigungsskizzen Arbeiten an. Du lernst den sicheren Umgang beim Sägen, Fräsen und Bohren an Maschinen. Deine fertigen Arbeiten bereitest du für das Lager oder den Versand vor. Du findest die Bestätigung, wenn du dein fertiges Arbeitsstück siehst.

Ausbildungsdauer

2 oder 3 Jahre

Eigene Stärken

  • Gute körperliche Fitness / Körperbeherrschung (z.B. beim Einbau von Fenstern)
  • Handwerkliches Geschick (z.B. beim Sägen, beim Zusammenbauen von Holzbauteilen)
  • Technisches Verständnis (z.B. beim Umgang mit Holzbearbeitungsmaschinen)

Interessante Schulfächer

  • Mathematik (z.B. beim Durchführen von Flächen­, Körper­, Maß­ und Gewichtsberechnungen)
  • Werken / Technik (z.B. beim Umgang mit verschiedenen Werkstoffen, Werkzeugen und Maschinen; technisches Zeichnen)

Die angegebene Adresse konnte nicht eindeutig zugeordnet werden.

Bitte wählen Sie eine passende Adresse aus: