Landwirtschaft, Natur, Umwelt

Freiwilliges Ökologisches Jahr (m/w/d)

Freiwilliges Ökologisches Jahr
Quelle: julia_arda - stock.adobe.com
Das freiwillige ökologische Jahr (FÖJ) ist ein Angebot für junge Menschen bis 26 Jahren, die (häufig vor dem Beginn von Studium oder Ausbildung) ein Jahr in einer Einrichtung des Natur- und Umweltschutzes oder der Umweltbildung arbeiten und lernen wollen. Es besteht aus der praktischen Tätigkeit an der jeweiligen Einsatzstelle und fünf einwöchigen Seminaren. Das FÖJ kann in folgenden Einsatzfeldern absolviert werden: Umweltbildung mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen; Biotoppflege; Kartierungs- & Messarbeiten; Schutzmaßnahmen für bedrohte Tier- und Pflanzenarten; ökologische Landwirtschaft und Gärtnereien; Forstämter und Waldarbeiten; Verwaltungsabläufe bei Verbänden und Umweltbehörden; Umweltlabors; Fairer Handel; Agenda 21. Die Absolventen/innen des FÖJ erhalten ein Taschengeld, das zwischen 180 und 370 Euro monatlich beträgt, sowie Unterkunft und Verpflegung.

Details zur Ausbildung als Freiwilliges Ökologisches Jahr

Ausbildungsdauer

1 Jahre

Eigene Stärken

  • Flexibilität (z.B. Bereitschaft sich auf neue Erfahrungen und Themen einzustellen)
  • Einfühlungsvermögen (z.B. Interesse an Umwelt- und Naturschutz)
  • Teamfähigkeit (z.B. bei der Entscheidung, sich für eine gewisse Zeit an die Aufgabe zu binden)

Interessante Schulfächer

  • Biologie (z.B. Interesse am Arbeiten mit Pflanzen und Tieren in der freien Natur)
  • Geografie / Erdkunde (z.B. zum Durchführen von Kartierungs- und Messarbeiten)