Landwirtschaft, Natur, Umwelt

Gärtner - Baumschule (m/w/d)

Gärtner - Baumschule
Quelle: vgaijc_Gettyimages_canva.com
Sie sind verantwortlich dafür, dass es im Garten blüht und gedeiht: Gärtner/innen der Fachrichtung Baumschule ziehen Laub- und Nadelgehölze, zu denen auch Hecken- und Kletterpflanzen, Ziersträucher, Obstbäume oder Rosen gehören, heran. Zunächst legen sie die Produktionsflächen an, wählen Saatgut aus und bereiten Pflanzsubstrate und Böden vor. Aus Samen ziehen sie Jungpflanzen in Pflanzbeeten oder Behältern. Sie bewässern, düngen und beschneiden die Pflanzen, bekämpfen Schädlinge und Krankheiten. Sofern es sich nicht um Containerware handelt, graben sie verkaufsfähige Gehölze mit Spezialmaschinen aus und verpacken den Wurzelballen. Schließlich verkaufen sie die Bäume oder Sträucher und beraten ihre Kunden/innen auch über Verwendung und Pflege der jeweiligen Art.

Details zur Ausbildung als Gärtner - Baumschule

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Eigene Stärken

  • Handwerkliches Geschick (z.B. ist verantwortungsbewusster und sicherer Umgang mit dem Werkzeug erwünscht)
  • Körperliche Fitness (z.B. indem körperliche Tätigkeiten, wie Heben oder Tragen, erledigt werden können)
  • Verantwortungsbewusstsein (z.B. wenn Arbeitsergebnisse gewissenhaft erarbeitet und in der Zeitvorgabe abgegeben werden)
  • Teamfähigkeit (z.B. gegenseitige Unterstützung bei Aufgaben)
  • Entscheidungsfähigkeit (z.B. indem alle Hintergründe berücksichtigt werden, um richtig zu entscheiden)

Interessante Schulfächer

  • Deutsch (z.B. beim Verkauf von Bäumen und Pflanzen)
  • Biologie (z.B. um die verschiedenen Blüten- und Triebzeiten der Bäume zu kennen)
  • Chemie (z.B. beim Einsatz der richtigen Düngemittel)
5 Ausbildungsplätze
4 Ausbildungsplätze
2 Ausbildungsplätze