Bau, Architektur, Vermessung

Glaser – Fenster- und Glasfassadenbau (m/w/d)

Glaser – Fenster- und Glasfassadenbau
Quelle: Aania - stock.adobe.com
Einbruchsicher, wärmeisolierend und schalldämmend: Glasflächen sind nicht einfach nur durchsichtig, sie nehmen in modernen Gebäuden eine wichtige Funktion ein. Dafür, dass die vielfältigen Anforderungen auch erfüllt werden, sind die Glaser/innen der Fachrichtung Fenster- und Glasfassadenbau zuständig. Aus Flachglas fertigen sie Fenster, Türen, Schaufenster und Fassadenkonstruktionen und errichten Wintergärten und Glasvorbauten. Dabei schneiden sie das Glas (häufig mit Hochleistungslasern) in passende Segmente und stellen Rahmenteile aus Holz, Aluminium oder Kunststoff her, in die sie die Glaselemente einfügen, ehe schließlich die Montage vor Ort erfolgt. Ferner übernehmen sie Reparaturen, etwa bei Hagelschäden und der Restaurierung von denkmalgeschützten Häusern.

Details zur Ausbildung als Glaser – Fenster- und Glasfassadenbau

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Eigene Stärken

  • Handwerkliches Geschick (z.B. beim Verbauen von schusssicherem Panzerglas)
  • Körperliche Fitness (z.B. beim Einbauen des fertigen Produkts in Bürogebäuden)
  • Verantwortungsbewusstsein (z.B. bei Arbeiten in der Höhe)
  • Teamfähigkeit (z.B. gegenseitige Unterstützung bei Aufgaben)
  • Sorgfalt (z.B. bei der Einpassung der vorgefertigten Glasscheiben in Holz-, Metall-oder Kunststoffrahmen)

Interessante Schulfächer

  • Werken / Technik (z.B. bei der Konditionierung von Glasscheiben für Haltevorrichtungen, Rahmen und Griffe)
  • Sport (z.B. um körperliche Herausforderungen meistern zu können)
  • Mathematik (z.B. für die Kalkulation von Flächenaufteilungen)
2 Ausbildungsplätze
85 Ausbildungsplätze
1 Ausbildungsplatz
129 Ausbildungsplätze