Gesundheit

Kaufmann/-frau – Gesundheitswesen (m/w/d)

Kaufmann/-frau – Gesundheitswesen
Quelle: peshkova - stock.adobe.com
Der Umgang mit Zahlen ist ihnen ebenso vertraut wie die rechtliche Situation und das Gespräch mit Kunden: Kaufleute der Fachrichtung Gesundheitswesen sind die Schnittstelle zwischen den verwaltenden Aufgaben und der serviceorientierten Kundenberatung. Sie berechnen Leistungen für Krankenkassen, Pflegeheime, Krankenhäuser oder Reha-Einrichtungen, analysieren Statistiken, kalkulieren verschiedene Gesundheitsangebote und ermitteln den Bedarf von Gesundheitskonzepten. Je nach Ausbildungsbetrieb stehen sie dabei auch im persönlichen Kontakt mit den Patienten und vereinbaren Termine, pflegen Krankenakten und bereiten die Abrechnungen für die Krankenkassen vor. Auch sind sie im Marketingbereich tätig, wenn es darum geht, neue Dienstleistungsangebote zu entwickeln und Konzepte zur Vermarktung zu erarbeiten.

Details zur Ausbildung als Kaufmann/-frau – Gesundheitswesen

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Eigene Stärken

  • Selbstständigkeit (z.B. bei der Analyse von Statistiken und der Kalkulation von Gesundheitsangeboten)
  • Kunden- & Serviceorientierung (z.B. bei der Beratung von Versicherten einer Krankenkasse)
  • Sorgfalt (z.B. bei der Erfassung und Verarbeitung persönlicher Angaben von Patienten)
  • Verhandlungsgeschick (z.B. bei der Führung von Personalstatistiken in einem Klinikum)

Interessante Schulfächer

  • Deutsch (z.B. für den Kontakt mit Patienten und der Korrespondenz mit Krankenkassen)
  • Mathematik (z.B. bei der Kalkulation verschiedener Gesundheitsangebote)
  • Wirtschaft / Recht (z.B. bei buchhalterischen Aufgaben und der Erstellung von Jahresabschlüssen)

Ähnliche Berufe

6 Ausbildungsplätze
108 Ausbildungsplätze
129 Ausbildungsplätze