Soziales, Pädagogik

Kinderpfleger (m/w/d)

Kinderpfleger
Quelle: Racle Fotodesign - stock.adobe.com
Sie lieben Kinder und haben ein Gespür dafür, ganz junge Menschen zu fördern und pädagogisch anzuleiten: Kinderpfleger/innen, die als rechte Hand von Erziehern/innen, Pädagogen/innen oder auch Pflegefachkräften arbeiten. Sie versorgen und betreuen Säuglinge und Kleinkinder oder arbeiten mit Kindern und Jugendlichen in (sozial-)pädagogischen und sozialpflegerischen Einrichtungen, aber auch in Privathaushalten. Dabei sorgen sie für pädagogisch interessantes und altersgemäßes Spielmaterial und leiten die Kinder beim Spielen an. Je nach Altersgruppe basteln, musizieren und turnen sie auch mit den Kindern, helfen bei der Körperpflege sowie der Versorgung kranker Kinder mit. Teilweise unterstützen sie auch die pädagogische Arbeit mit Jugendlichen. Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung kann man direkt an eine Fachakademie für die Ausbildung als Erzieher/in wechseln; ferner sind Weiterqualifikationen als Logopäde/in, Pflegefachkraft und Heilerziehungspfleger/in möglich.

Details zur Ausbildung als Kinderpfleger

Ausbildungsdauer

2 Jahre

Eigene Stärken

  • Einfühlungsvermögen (z.B. beim geduldigen Zuhören)
  • Verantwortungsbewusstsein (z.B. beim Beaufsichtigen der Kinder)
  • Hauswirtschaftliche Fähigkeit (z.B. beim Ausführen von Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen)
  • Reflexionskompetenz (z.B. sollen Probleme untersucht werden, um diese in Zukunft zu vermeiden)
  • Beziehungsfähigkeit (z.B. das Aufbauen und Halten von Beziehungen mit Kund*innen)

Interessante Schulfächer

  • Psychologie / Pädagogik (z.B. um Kinder angemessen betreuen und fördern zu können)
  • Kunst (z.B. um gemeinsam den kreativen Geist zu entwickeln)
  • Musik (z.B. um gemeinsam zu singen und zu musizieren)
26 Ausbildungsplätze
108 Ausbildungsplätze
69 Ausbildungsplätze
41 Ausbildungsplätze
129 Ausbildungsplätze
66 Ausbildungsplätze
10 Ausbildungsplätze