Bau, Architektur, Vermessung

Klempner (m/w/d)

Klempner
Quelle: Monkey Business-stock.adobe.com
Wenn wir Klempner*in hören, denken viele an Kupferdachrinnen und Regenabflussrohre. Dies ist aber wirklich nur ein ganz kleiner Teil der Arbeiten, die man in diesem Beruf verrichten muss. Ganze Häuserfassaden, Fensterbänke und Balkonverkleidungen werden in der Werkstatt aus Blech gemacht und vor Ort auf der Baustelle eingebaut. Dabei handelt es sich oftmals um architektonische Meisterstücke, die wie Kunstwerke wirken. Nicht nur handwerkliches Geschick, gute körperliche Konstitution und Schwindelfreiheit sind gefragt, sondern auch die Bereitschaft auf Montage zu gehen. Ein wichtiger Aspekt ist genaues Arbeiten beim Biegen, Falzen und Schneiden, damit Dächer dicht bleiben und lufttechnische Anlagen, Solarkollektoren und Blitzschutzleitungen einwandfrei funktionieren.

Ausbildungsdauer

3,5 Jahre

ca. Vergütung

(Abweichungen möglich, Stand: 01.10.2020, Quelle: daV des Bundesinstitutes für Berufsbildung)

  • 1. Ausbildungsjahr 723 €
  • 2. Ausbildungsjahr 789 €
  • 3. Ausbildungsjahr 859 €
  • 4. Ausbildungsjahr 893 €

Ausbildungsanfänger in Deutschland

59% 27% 6% 5% 3%
  • Mittelschulabschluss: 59%
  • Mittlerer Bildungsabschluss: 27%
  • ohne Mittelschulabschluss: 6%
  • Hochschulreife: 5%
  • Sonstige: 3%

Eigene Stärken

  • Gute körperliche Fitness / Körperbeherrschung (z.B. bei der Montage schwerer Werkstücke)
  • Handwerkliches Geschick (z.B. bei Montage­ und Installationsarbeiten)
  • Sorgfalt (z.B. beim passgenauen Umformen von Blechen, Rohren und Profilen)
  • Schwindelfreiheit (z.B. bei Arbeiten auf Leitern und Gerüsten)

Interessante Schulfächer

  • Mathematik (z.B. für die Berechnung des Materialbedarfs für einen Auftrag)
  • Physik (z.B. für die Einschätzung der Belastbarkeit von Blechbauteilen)

Die angegebene Adresse konnte nicht eindeutig zugeordnet werden.

Bitte wählen Sie eine passende Adresse aus: