Die Freude ist riesig, weil der perfekte Bewerber den Ausbildungsvertrag unterschrieben hat.

Doch dann kommt die Schocknachricht: Es folgt - trotz unterschriebenen Vertrags - die Absage. Und das meistens so kurzfristig, dass die Stelle nicht mehr nachbesetzt werden kann. Und das kommt leider immer häufiger vor.

 

Das ist nicht nur ärgerlich, sondern wirft womöglich Teile der Unternehmensplanung durcheinander.

Da hilft nur eins: aktiv werden und für das nächste Jahr etwas ändern.

 

Wir haben Die Top-10-Praxis-Beispiele für Sie als E-Paper aufbereitet. In weniger als 10 Minuten haben Sie verstanden, wo die Stellschrauben für Ihr Unternehmen sind, um das Risiko von Abspringern zu minimieren.

Unsere Tipps machen nicht nur Spaß, sondern sind auch kostengünstig in der Umsetzung.