Bau, Architektur, Vermessung

Maler und Lackierer – Gestaltung und Instandhaltung (m/w/d)

Maler und Lackierer – Gestaltung und Instandhaltung
Quelle: Tomasz Zajda - stock.adobe.com
Wer glaubt, für diesen Beruf reichen Farbe und Pinsel aus, der irrt: Maler/innen und Lackierer/innen der Fachrichtung Gestaltung und Instandhaltung lernen viel über die unterschiedlichen Maltechniken und werden in der Ausbildung auch in Materialkunde fit gemacht. Schließlich gestalten und behandeln sie Innenwände, Decken, Böden und Fassaden von Gebäuden sowie die Oberflächen von Objekten aus verschiedenen Materialien. Sie sind im Neubau, wie auch bei der Sanierung und Modernisierung tätig. Bevor sie Flächen beschichten, bereiten sie die Untergründe vor und bessern Putzschäden an Wänden und Decken aus. Innenräume gestalten sie mit unterschiedlichen Maltechniken, aber auch mit Tapeten und Dekorputzen. Maler/innen und Lackierer/innen bringen nicht nur Farbe ins Leben, durch den Einbau von Dämmstoffen leisten sie auch einen Beitrag zur Energieeinsparung.

Details zur Ausbildung als Maler und Lackierer – Gestaltung und Instandhaltung

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Eigene Stärken

  • Handwerkliches Geschick (z.B. beim Anrühren verschiedener Abtönfarben mit weißer Farbe)
  • Kreativität (z.B. bei der Auswahl von Tapeten und Dekoren)
  • Sorgfalt (z.B. bei den Vorarbeiten durch Abkleben der Ränder)

Interessante Schulfächer

  • Werken / Technik (z.B. für technisches Zeichnen, sowie bei der Arbeit mit Farbrollern, Bürsten und Pinseln)
  • Chemie (z.B. für die Beurteilung, wie Untergrund und Beschichtung reagieren)
  • Mathematik (z.B. wenn Flächen und Mischverhältnisse von Farben berechnet werden müssen)
53 Ausbildungsplätze
2 Ausbildungsplätze
2 Ausbildungsplätze
70 Ausbildungsplätze
1 Ausbildungsplatz