Produktion, Fertigung

Oberflächenbeschichter (m/w/d)

Oberflächenbeschichter
Quelle: Thaut Images - stock.adobe.com
Ihr Job ist der ständige Kampf gegen Feuchtigkeit und Rost: Oberflächenbeschichter/innen (früher Galvaniseure genannt) sorgen durch das Veredeln der Oberflächen sowie durch Aufbringung schützender oder färbender Metallschichten dafür, dass Karosserieteile, Werkzeuge oder Uhren sehr lange funktionstüchtig bleiben. Um das Metall mit Chrom, Kupfer, Gold oder Silber zu überziehen, müssen sie die elektrochemischen Vorgänge im galvanischen Bad beherrschen und Elektrolyte fachgerecht ansetzen. Danach überwachen Sie den technischen Vorgang. Schließlich kontrollieren sie die Werkstücke und behandeln sie ggf. nach. Darüber hinaus reinigen sie die verwendeten Wannen und Behälter und entsorgen Chemikalien sowie elektrolytische Lösungen fachgerecht.

Details zur Ausbildung als Oberflächenbeschichter

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Eigene Stärken

  • Handwerkliches Geschick (z.B. wenn die Werkstücke geschliffen, poliert und gereinigt werden müssen)
  • Reaktionsgeschwindigkeit (z.B. für rasches Erkennen und Beseitigen von Störungen im Fertigungsprozess)
  • Sorgfalt (z.B. beim Überwachen der Verweildauer im Tauchbad oder beim Prüfen der Schichtdicke)

Interessante Schulfächer

  • Werken / Technik (z.B. beim Bearbeiten von Metall- und Kunststoffoberflächen)
  • Chemie (z.B. zum Verstehen von chemischen Vorgängen beim Galvanisieren)
  • Mathematik (z.B. zur Berechnung bestimmter Metallmengen für Elektrolytbäder)
4 Ausbildungsplätze
2 Ausbildungsplätze
70 Ausbildungsplätze
1 Ausbildungsplatz