Bau, Architektur, Vermessung

Ofen- und Luftheizungsbauer (m/w/d)

Ofen- und Luftheizungsbauer
Quelle: Arpad Nagy-Bagoly - stock.adobe.com
Wenn im Winter das Wohnzimmer von wohliger Wärme durchflutet wird, dann haben sie gut gearbeitet: die Ofen- und Luftheizungsbauer/innen. Sie bauen und installieren Kachelöfen, Backöfen, handwerklich erstellte Herde und Kamine, aber auch Warmluftheizungen, Be- und Entlüftungsanlagen, Öl-, Gas- und Feststoffbrenner oder zentrale Heizölanlagen. Entweder fertigen sie in der Werkstatt die einzelnen Teile nach individuellen Plänen zunächst von Hand oder sie stellen industriell hergestellte Produkte direkt beim Kunden auf. In beiden Fällen schließen sie die Öfen oder Heizanlagen an Schornsteine und Versorgungssysteme an. Dabei bringen sie oft auch Rohrleitungen an. Weiterhin installieren und prüfen sie elektrische Baugruppen sowie Regel-, Steuer-, Sicherheits- und Überwachungseinrichtungen. Nach einer umfassenden Kontrolle stellen sie das jeweilige Gerät ein und nehmen es in Betrieb.

Details zur Ausbildung als Ofen- und Luftheizungsbauer

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Eigene Stärken

  • Handwerkliches Geschick (z.B. beim Zuschneiden, Verlegen und Verfugen von Ofenkacheln)
  • Technisches Verständnis (z.B. um eine Bauzeichnung anfertigen zu können)
  • Körperliche Fitness (z.B. um schwere Bauteile und Materialien zu tragen)
  • Fleiß (z.B. bei der Installation und Prüfung elektrischer Baugruppen)
  • Sorgfalt (z.B. beim Anbringen von Abgasrohren und Luftleitungen)

Interessante Schulfächer

  • Sport (z.B. um körperliche Tätigkeiten wie Heben oder Tragen meistern zu können)
  • Physik (z.B. um heiztechnische Zusammenhänge gut verstehen zu können)
  • Werken / Technik (z.B. um die Technik einzelner Anlagen leichter zu verstehen)
54 Ausbildungsplätze
18 Ausbildungsplätze
29 Ausbildungsplätze