Landwirtschaft, Natur, Umwelt

Pferdewirt – Pferdehaltung und Service (m/w/d)

Pferdewirt – Pferdehaltung und Service
Quelle: canva.com
Sie füttern, misten den Stall aus, bringen frische Einstreu und sorgen für reichlich Bewegung: Ohne Pferdewirte/innen der Fachrichtung Pferdehaltung und Service kann ein Reiterhof nicht funktionieren. Ob Stallarbeit, Füttern, Striegeln, Anbringen von Zaumzeug und Sattel, Ausritt oder Arbeit an der Longe - das Spektrum in diesem Beruf ist ebenso groß wie die Verantwortung, die man dabei trägt. Die Experten für Pferdehaltung und Service sind zudem wichtige Ansprechpartner für ihre Kunden, wenn es um Kauf sowie Pflege und Ernährung der Tiere geht. Außerdem sind die individuelle Pferdefütterung, die Futtergewinnung und -beschaffung sowie das Stall- und Weidemanagement ein fester Bestandteil des beruflichen Alltags, zu dem nicht selten auch die Erteilung von Reitunterricht gehört.

Details zur Ausbildung als Pferdewirt – Pferdehaltung und Service

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Eigene Stärken

  • Auffassungsgabe (z.B. beim Beobachten des Verhaltens der Pferde, beim Erkennen von Krankheitsanzeichen)
  • Handwerkliches Geschick (z.B. beim Trainieren von Pferden, beim Aufzäumen und Satteln)
  • Kunden- & Serviceorientierung (z.B. bei der Kontaktaufnahme mit Kunden, beim Eingehen auf Kundenwünsche)
  • Organisationsfähigkeit (z.B. beim Planen von Pferdetransporten)
  • Sorgfalt (z.B. beim Umgang mit Pferde, bei der Pflege der Ausrüstung)

Interessante Schulfächer

  • Biologie (z.B. beim Lernen über Pferdeaufzucht und –pflege, Abstammungslehre und Zuchtfaktoren)
  • Mathematik (z.B. beim Berechnen von Futterrationen und -mischungen)
2 Ausbildungsplätze
85 Ausbildungsplätze
1 Ausbildungsplatz
129 Ausbildungsplätze