Landwirtschaft, Natur, Umwelt

Pferdewirt - Pferdehaltung und Service (m/w/d)

Pferdewirt - Pferdehaltung und Service
Quelle: canva.com
Sie füttern, misten den Stall aus, bringen frische Einstreu und sorgen für reichlich Bewegung: Ohne Pferdewirte/innen der Fachrichtung Pferdehaltung und Service kann ein Reiterhof nicht funktionieren. Ob Stallarbeit, Füttern, Striegeln, Anbringen von Zaumzeug und Sattel, Ausritt oder Arbeit an der Longe - das Spektrum in diesem Beruf ist ebenso groß wie die Verantwortung, die man dabei trägt. Die Experten für Pferdehaltung und Service sind zudem wichtige Ansprechpartner/innen für ihre Kunden/innen, wenn es um Kauf sowie Pflege und Ernährung der Tiere geht. Außerdem sind die individuelle Pferdefütterung, die Futtergewinnung und -beschaffung sowie das Stall- und Weidemanagement ein fester Bestandteil des beruflichen Alltags, zu dem nicht selten auch die Erteilung von Reitunterricht gehört.

Details zur Ausbildung als Pferdewirt - Pferdehaltung und Service

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Eigene Stärken

  • Auffassungsgabe (z.B. beim Beobachten des Verhaltens der Pferde, beim Erkennen von Krankheitsanzeichen)
  • Handwerkliches Geschick (z.B. beim Trainieren von Pferden, beim Aufzäumen und Satteln)
  • Kunden- & Serviceorientierung (z.B. beim Eingehen auf Kundenwünsche)
  • Organisationsfähigkeit (z.B. beim Planen von Pferdetransporten)
  • Sorgfalt (z.B. beim Umgang mit Pferde, bei der Pflege der Ausrüstung)

Interessante Schulfächer

  • Deutsch (z.B. beim Kundengesprächen)
  • Biologie (z.B. beim Lernen über Pferdeaufzucht und –pflege, Abstammungslehre und Zuchtfaktoren)
  • Mathematik (z.B. beim Berechnen von Futterrationen und -mischungen)