Naturwissenschaften

Pharmazeutisch-technischer Assistent (m/w/d)

Pharmazeutisch-technischer Assistent
Quelle: rh2010 - stock.adobe.com
Sie sind die rechte Hand der Apotheker/innen: Pharmazeutisch-technische Assistenten/innen (PTA) geben verschreibungspflichtige Medikamente gemäß Rezept an ihre Kunden ab. Ferner verkaufen sie rezeptfreie Arzneimittel und andere Produkte, wobei sie die Kunden beraten und die Anwendungsweise der Medikamente erläutern. Auch stellen sie Rezepturen her, mischen Salben oder Cremes oder Teemischungen zusammen. Zusätzlich führen sie einfache Arzneimittelanalysen durch und messen z.B. Cholesterin-, Harn- oder Blutwerte von Kunden/innen. Auch sorgen sie dafür, dass der Warenbestand immer auf dem aktuellen Stand ist, ferner nehmen sie die gesetzlich vorgeschriebenen Stichproben und Lagerkontrollen vor, was insbesondere für den Bestand von Giften und Betäubungsmitteln gilt.

Details zur Ausbildung als Pharmazeutisch-technischer Assistent

Ausbildungsdauer

2 Jahre

Eigene Stärken

  • Sorgfalt (z.B. exaktes Herstellen von Salben im Labor, für die Abgabe von Arzneimitteln)
  • Verantwortungsbewusstsein (z.B. bei der korrekten Einhaltung von Arzneimittelverordnungen)
  • Handwerkliches Geschick (z.B. bei der Anfertigung von Salben etc.)
  • Kommunikationsfähigkeit (z.B. für das Beraten von Kunden)
  • Kunden- & Serviceorientierung (z.B. bei der Erklärung der Anwendung von Medikamenten)

Interessante Schulfächer

  • Biologie (z.B. um über Inhaltsstoffe und deren Wirkung Bescheid zu wissen)
  • Chemie (z.B. beim Herstellen und Prüfen von Arzneimitteln)
  • Mathematik (z.B. bei Preis- und Teilmengenberechnungen)
4 Ausbildungsplätze
9 Ausbildungsplätze