Wirtschaft, Verwaltung

Steuerfachangestellter (m/w/d)

Steuerfachangestellter
Quelle: Wrangler - stock.adobe.com
Sie arbeiten in einer Steuerberatungskanzlei oder einer Unternehmensberatungsgesellschaft: die Steuerfachangestellten. Als rechte Hand der Steuerberater/innen stehen sie in Kontakt mit Finanzämtern oder Sozialversicherungsträgern, planen und überwachen Termine und stellen die Einhaltung von Fristen sicher. Sie fungieren auch als Ansprechpartner der Mandanten, verarbeiten deren Rechnungen, Belege und Kontoauszüge zu einer ordnungsgemäßen Buchführung, bearbeiten Steuererklärungen und überprüfen Steuerbescheide. Außerdem erledigen sie allgemeine Büroarbeiten, wickeln die Korrespondenz ab, führen Lohn- und Gehaltsabrechnungen durch und wirken an der Erstellung von Jahresabschlüssen mit.

Details zur Ausbildung als Steuerfachangestellter

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Eigene Stärken

  • Kunden- & Serviceorientierung (z.B. bei der Beratung von individuellen Besonderheiten und Anforderungen bei Buchhaltungen)
  • Wirtschaftliche Grundkenntnisse (z.B. um Zusammenhänge aus Wirtschaftsformen und Steuerrelevanz kombinieren zu können)
  • Verantwortungsbewusstsein (z.B. beim Erstellung von Lohn- und Gehaltsabrechnungen und bei der Berechnung von Einkommen-, Lohn- und Umsatzsteuer)
  • Flexibilität (z.B. um auf Gesetzesänderungen eingehen zu können)
  • Logisches Denken (z.B. um komplexe wirtschaftliche Sachverhalte schnell einschätzen zu können)

Interessante Schulfächer

  • Deutsch (z.B. beim Erstellen von Korrespondenz zwischen Finanzamt und Mandant)
  • Wirtschaft / Recht (z.B. um Gesellschaftsformen der Wirtschaft einordnen zu können)
  • Rechnungswesen / Controlling (z.B. beim Kontieren und Buchen von Buchungsvorgängen)
129 Ausbildungsplätze
3 Ausbildungsplätze
10 Ausbildungsplätze
26 Ausbildungsplätze