Elektro

Systemelektroniker (m/w/d)

Systemelektroniker
Quelle: TimeStopper - stock.adobe.com
Tüftler mit einem Faible für komplexe technische können als Systemelektroniker/in ein ganzes Berufsleben lang tüfteln. Wer sich für diesen Job entscheidet, verarbeitet elektronische, mikroelektronische, mechanische und elektromechanische Bauteile, um daraus einzelne Geräte und Systeme zu erstellen. Bei einem Neuauftrag konstruieren die Systemelektroniker/innen Schaltpläne und technische Fertigungspläne für die Prototypen. Wenn dieser Prototyp in Serie geht, planen sie die Fertigung, die Anlagen und die Prüfsysteme. Und natürlich sind sie auch für die Einweisung in die von ihnen konzipierten Geräte und Systeme sowie deren Instandhaltung verantwortlich.

Details zur Ausbildung als Systemelektroniker

Ausbildungsdauer

3.5 Jahre

Eigene Stärken

  • Handwerkliches Geschick (z.B. bei der Durchführung von Messungen)
  • Kunden- & Serviceorientierung (z.B. im externen Kundendienst)
  • Sorgfalt (z.B. bei der Auswahl und Montage der entsprechenden Bauteile sowie der Installation der Programme)

Interessante Schulfächer

  • Informatik (z.B. als Hilfestellung bei Programmierungstätigkeiten)
  • Mathematik (z.B. bei der Kalkulation und Bewertung von elektrischen Größen)
  • Werken / Technik (z.B. bei der Optimierung der Fertigungsprozesse)