Bau, Architektur, Vermessung

Trockenbaumonteur (m/w/d)

Trockenbaumonteur
Quelle: Wellnhofer Designs - stock.adobe.com
Eine trockene Angelegenheit ist dieser Beruf schon insofern, als dass Trockenbaumonteure/innen bei der Arbeit fast immer ein Dach über dem Kopf haben. Sie verkleiden Wände und Decken mit Holz, Kunststoff oder anderen Werkstoffen und stellen die erforderlichen Unterkonstruktionen her. Ferner ziehen sie mit Gipskartonplatten, Stahlschienen und Dämmwolle neue Zwischenwände ein, hängen Decken tiefer oder verkleiden Mauern mithilfe spezieller Leichtbausysteme. Dabei bauen sie auch Materialien zur Verbesserung der Wärmedämmung oder der Akustik ein. Außerdem verlegen sie Trockenestriche, bauen Fenster, Türen oder Verglasungselemente ein oder montieren Beleuchtungsdecken und -körper. Deshalb können Trockenbaumonteure/innen innerhalb weniger Tage aus einem zugigen Dachboden eine weitläufige Wohnung mit mehreren Räumen entstehen lassen.

Details zur Ausbildung als Trockenbaumonteur

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Eigene Stärken

  • Körperliche Fitness (z.B. beim Tragen von schwerem Baumaterial)
  • Handwerkliches Geschick (z.B. bei der Verkleidung von Wänden und Decken)
  • Belastbarkeit (z.B. bei Tätigkeiten in einer großer Höhe)

Interessante Schulfächer

  • Mathematik (z.B. zur Berechnung, wie viel Baustoff benötigt wird)
  • Sport (z.B. beim Tragen von Bauteilelementen)
  • Werken / Technik (z.B. beim Umgang mit speziellen Geräten und Werkzeugen)
2 Ausbildungsplätze
70 Ausbildungsplätze
1 Ausbildungsplatz
105 Ausbildungsplätze