Produktion, Fertigung

Verfahrensmechaniker - Kunststoff- und Kautschuktechnik – Faserverbundtechnologie (m/w/d)

Verfahrensmechaniker - Kunststoff- und Kautschuktechnik – Faserverbundtechnologie
Quelle: canva-Kzenon
Sie sind überall dort gefragt, wo Verbundbauteile aus Kunstfasern hergestellt werden: Verfahrensmechaniker/innen für Kunststoff- und Kautschuktechnik der Fachrichtung Faserverbundtechnologie planen die Fertigung der Bauteile anhand von Auftragsdaten und technischen Zeichnungen. Hierzu wählen sie entsprechende Herstellungs- und Aushärteverfahren, etwa Laminieren, Wickeln, Pressen, Spritzgießen, Umformen oder Faserharzspritzen, sowie geeignete Reaktionsmittel, Faserarten, Faserhalbzeuge, Stützwerkstoffe, Füllmaterialien und Trennmittel aus. Sie richten die Produktionsmaschinen und -anlagen ein und überwachen den gesamten Produktionsablauf.

Details zur Ausbildung als Verfahrensmechaniker - Kunststoff- und Kautschuktechnik – Faserverbundtechnologie

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Eigene Stärken

  • Auffassungsgabe (z.B. beim Umgang mit leicht entflammbaren Materialien)
  • Reaktionsgeschwindigkeit (z.B. rasches Eingreifen bei Störungen, Bedienen und Überwachen der Produktionsanlagen)
  • Sorgfalt (z.B. beim Berechnen der benötigten Mengen an Trennmitteln und Kohle- oder Glasfasern, Kunststoffharzen und Zuschlagstoffen)
  • Technisches Verständnis (z.B. beim Ermitteln von Fehlerursachen oder Warten der Maschinen)

Interessante Schulfächer

  • Chemie (z.B. für die Bestimmung der Eigenschaften von Hilfs- und Werkstoffen)
  • Mathematik (z.B. für die Berechnung der Mischungsverhältnisse von Komponenten und Zuschlagstoffen)
  • Physik (z.B. für den Aufbau und die Funktionsüberprüfung von Pneumatikgrundschaltungen)
  • Werken / Technik (z.B. für die Wartung und das von Maschinen und Anlagen zur Herstellung von Faserverbundbauteilen)
2 Ausbildungsplätze
85 Ausbildungsplätze
1 Ausbildungsplatz
129 Ausbildungsplätze