Wirtschaft, Verwaltung

Verwaltungsfachangestellter - Bundesverwaltung (m/w/d)

Verwaltungsfachangestellter - Bundesverwaltung
Quelle: GettyImages_Canva.com
Sie arbeiten bei der Agentur für Arbeit oder anderen Behörden des Bundes: Verwaltungsfachangestellte der Fachrichtung Bundesverwaltung ermitteln Sachverhalte, erarbeiten Verwaltungsentscheidungen und unterrichten die Beteiligten. Bezogen auf den jeweiligen Einzelfall wenden sie Rechtsvorschriften an. Im Rahmen der Personalverwaltung führen sie Personalakten und berechnen Bezüge und Gehälter. Sie erledigen auch administrative Aufgaben bei Personalgewinnung, -einsatz und -entwicklung. Im Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen sind sie z.B. an der Erstellung und Ausführung von Haushalts- und Wirtschaftsplänen beteiligt. Dabei führen sie Haushaltsüberwachungslisten und bearbeiten Zahlungsvorgänge. Darüber hinaus wirken sie bei der Materialbeschaffung und verwaltung mit.

Details zur Ausbildung als Verwaltungsfachangestellter - Bundesverwaltung

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Eigene Stärken

  • Kommunikationsfähigkeit (z.B. für das Beantworten von Bürgeranliegen und das Erklären von Verwaltungsentscheidungen)
  • Flexibilität (z.B. bei der Änderungen von Gesetzen und Verordnungen)
  • Sorgfalt (z.B. beim Ablegen von Akten und beim Umgang mit personenbezogenen Daten)

Interessante Schulfächer

  • Wirtschaft / Recht (z.B. beim Anwenden von Rechtsvorschriften)
  • Rechnungswesen / Controlling (z.B. bei Aufgaben die Buchungsvorgänge betreffend)
  • Deutsch (z.B. bei der Korrespondenz zwischen Behören und dem Erstellen von Protokollen)
  • Sozialkunde (z.B. bei Zusammenhängen die Verwaltungsstrukuren betreffend)