Der Ausbildungskompass

Berufsorientierung erfordert eine ganzheitliche Basis. Das Ausbildungskompass Magazin beschreibt Berufe und nennt die Unternehmen in der Region, die diese Berufe ausbilden.  Das Magazin und die Website mit vielen Anwendungen und tiefer gehenden Informationen eignen sich perfekt für die Beratung sowie den Einsatz im Unterricht.  Der Ausbildungskompass ist ein kostenfreies, jährlich erscheinendes Magazin, das an Schulen nach der Bestellung geliefert wird. Es beschreibt Ausbildungsmöglichkeiten in verschiedenen Berufen und Unternehmen, und dient als Inspirationsquelle für regionale Ausbildungen.

Termine auf einem Blick

Stimmen Sie die Berufsorientierung optimal aufeinander ab: Mit dem Ausbildungskompass-Veranstaltungskalender. Abstimmung und Planung leicht gemacht: Das Jahr der Berufsorientierung bietet viele regionale Angebote, die unter dem Veranstaltungskalender zu finden sind. Das Ausbildungskompass Magazin und die Online-Plattform helfen auch bei der Vorbereitung auf Ausbildungsmessen und Praktika. Alle regionalen Termine finden Sie im Veranstaltungskalender. Das ermöglicht eine optimale Abstimmung aller Berufsorientierungseinheiten.

Zum Veranstaltungskalender

Arbeitshefte

Arbeitsmaterialien für den Unterricht können kostenfrei bestellt oder digital genutzt werden. Arbeitshefte können von Schüler*innen im Unterricht eingesetzt werden und sind gedruckt oder digital verfügbar. Für die erfolgreiche Berufsorientierung ist es wichtig, das duale Ausbildungssystem zu verstehen, die eigenen Stärken und Interessen zu identifizieren, eine realistische Selbsteinschätzung zu haben und das regionale Ausbildungsangebot zu betrachten.

Stärke-Karten

Stärke-Karten helfen bei der Identifizierung von Fähigkeiten und Kompetenzen. Eine Box mit 40 Karten aus vier Kompetenzbereichen wurde zusammen mit Lehrern entwickelt, um jungen Menschen auf spielerische Weise ihre Stärken zu vermitteln. Die Basis der Berufsorientierung liegt im Wissen um die eigenen Stärken. Schüler sind sich ihrer Stärken oft nicht bewusst. Hier helfen die Stärke-Karten um erstes Bewusstsein für die eigenen Kompetenzen zu erforschen. Stärke-Karten und Arbeitshefte können kostenfrei unter www.ausbildungskompass.de bestellt werden.

Unterrichtsmaterial bestellen

Berufe finden

Zu den Stärken und Schulfächern die passenden Berufe finden: Mit dem Ausbildungskompass Berufecheck ist das einfach. Der Berufecheck gibt eine erste Orientierung, welche Berufe zu den Kompetenzen und Schulfächern passen könnten. Das Magazin zeigt die Stärken jedes Berufs oben rechts auf jeder Seite an. Außerdem sind den Berufen die Schulfächer zugeordnet, die idealerweise bereits während der Schulzeit Gefallen gefunden haben. Jugendliche können im Berufecheck ihre Stärken und passende Berufe auswählen.

Unternehmen entdecken

Nach der Festlegung einer möglichen Ausbildungsrichtung wird mit dem Ausbildungskompass das passende Unternehmen gefunden. Welche Kleidung trägt man in der Ausbildung? Wie sind die Meetings gestaltet? Gibt es andere Azubi-Kollegen? Die Rubrik "Ausbildungsplatz finden" hilft dabei, regionale Ausbildungsunternehmen zu finden. Die Schüler*innen können die Unternehmenskultur kennenlernen, um zu sehen, wie sich das Unternehmen anfühlt und welche Bewerbungsunterlagen benötigt werden. Diese Angaben machen das Unternehmen persönlicher und erleichtert Jugendlichen den Einstieg ins Berufsleben.

Umkreissuche

Nach der Ausbildung

Die Digitalisierung verändert viele Berufe und bietet Entwicklungsmöglichkeiten nach dem Abschluss der Ausbildung. Besorgt, wie und ob es nach der Ausbildung weitergeht? Der Ausbildungskompass zeigtdie Perspektiven nach der Ausbildung, inklusive Meisterausbildung und Studiengängen. Der Ausbildungskompass gibt Antworten auf Fragen zur Veränderung von Berufen durch die Digitalisierung und künstliche Intelligenz, sowie Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Ausbildung.

Blog für Schüler und Lehrkräfte

Die Blog-Serie beantwortet Fragen von Jugendlichen, die sich rund um die Ausbildung drehen.  Berufsschule, das erste Gehalt & Co. Wir geben Antworten auf die vielen Fragen junger Menschen. In der Blog Rubrik “Lehrkräfte” gibt es regelmäßig News zu aktuellen Themen. Die Nutzung des Ausbildungskompass-Blogs im Unterricht fördert die Selbstständigkeit der Jugendlichen, selbst nach Informationen zu suchen, sich über Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren und Bewerbungsprozesse durchzuführen. Dadurch stärken sie ihre Fähigkeiten zur eigenverantwortlichen Planung ihrer beruflichen Laufbahn.

Online Lebenslauf erstellen und direkt bewerben

Lebenslauf mit wenigen Klicks erstellen und online bewerben. So kommt die Bewerbung beim richtigen Ansprechpartner an. Schüler*innen können auf der Website kostenlos in wenigen Minuten einen ansprechenden Lebenslauf erstellen. Es sind keine IT-Kenntnisse notwendig. Etwa 1/3 der Bewerbungen werden per WhatsApp versendet. Hier spielt maximaler Datenschutz eine große Rolle. Dafür sorgt ein Rechenzentrum in Augsburg. Hier werden die Angaben in eine E-Mail umgewandelt, die beim richtigen Ansprechpartner im Unternehmen landet.

Jugendliche, die Unterstützung brauchen

Die psychische Belastung bei jungen Menschen steigt; Jugendlichen mit Migrationshintergrund brauchen sprachliche und interkulturelle Kompetenzen. Viele regionale Unternehmen helfen. Die Zahl der Jugendlichen, die Unterstützung benötigen, steigt. Der Ausbildungskompass steht Lehrkräften und Jugendlichen zur Seite. Für Jugendliche mit Verhaltensauffälligkeiten oder Sprachdefiziten, gibt es in der Rubrik "Für Lehrer" eine spezielle Umkreissuche. Dort können Unternehmen gefunden werden, die eine helfende Hand brauchen. Einige Unternehmen bieten eine Ausbildung auch als Inklusions-Arbeitsplatz und in Teilzeit an.

Übersetzbar in alle Sprachen

Der Ausbildungskompass ist so international wie die neuen Einwohner, die in den Landkreis kommen. Die Website Ausbildungskompass ist mit Google Chrome kompatibel und in alle Sprachen übersetzbar. Berufsinformationen können in Echtzeit in der bevorzugten Sprache erkundet werden, was den Unterricht interaktiver und inklusiver gestaltet. Jugendliche und Eltern sollten ermutigt werden, die Berufswelt in all ihren Facetten zu erkunden.

Zusammenarbeit mit Schulen

Viele regionale Unternehmen zeigen Interesse an einer Zusammenarbeit mit der Schule und bieten Lehrer-Praktika an. Bei der Anmeldung im Ausbildungskompass können Unternehmen die Optionen, zur Kooperation mit Schulen sowie Lehrerpraktika, angeben. Dies stärkt die Zusammenarbeit und damit auch die Wirtschaft im Landkreis.  Auf der Website in der Kategorie "Für Lehrer" können Betriebe, die Lehrerpraktika anbieten und ihre Ausbildungsberufe an Schulen vorstellen möchten, mit regionalen Filtern gesucht werden. Unternehmen können kontaktiert werden, oder die IHK kann eine Bildungspartner-schaft zwischen Schule und Betrieb herstellen und unterstützen. Wir unterstützen gerne bei der Kontaktanbahnung.

Eltern: wichtige Ratgeber

Berufsorientierung sollte auch mit den Eltern stattfinden. Über ihr Schulportal können die Informationen weitergegeben werden. Der Ausbildungskompass hat einen (mehrsprachigen) “Leitfaden der Berufsorientierung für Eltern” entwickelt. Dieser kann über das digitale Schulnetzwerk direkt verschickt werden.  75% von 1.500 befragten Schüler*innen möchten den Rat ihrer Eltern bei der Berufsfindung. Damit Bewusstsein für die aktive Rolle der Eltern geschaffen werden kann, haben wir einen Leitfaden für die Berufsorientierung entwickelt. Dieser kann digital über das Portal ihrer Schule an die Eltern verteilt werden. Der Leitfaden ist auch in ukrainisch, arabisch und französisch kostenfrei zu bestellen.

Nachgefragt

In Zusammenarbeit mit den Ausbildungskompass-Regionen werden Schüler*innen, Eltern und Lehrkräfte in der beruflichen Orientierung befragt.  Wir starten regelmäßig Umfragen, die an Schüler*innen in der beruflichen Orientierung, deren Eltern und Kollegen gesendet werden. Die Umfrageergebnisse können dabei helfen, die individuellen Bedürfnisse und Interessen der Schüler*innen besser zu verstehen und gezielte Lösungen zur beruflichen Orientierung anzubieten. Fordern Sie gerne die letzten Umfrageergebnisse bei uns an.

Setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung

Ausbildungskompass Monika Uhl GmbH
Antonia Hoppe
Grube 21, 82377 Penzberg
Tel. 08856 90 343-11
service@ausbildungskompass.de
www.ausbildungskompass.de

Download

Hier geht‘s zum Download der Infobroschüre