Kaufmann/-frau – audiovisuelle Medien (m/w/d)

Medien

Ausbildung als Kaufmann/-frau – audiovisuelle Medien

Kaufleute für audiovisuelle Medien sind verantwortlich für die Planung und Organisation des Einsatzes von Material und technischer Ausstattung in der Medienproduktion, wie z.B. Film, Fernsehen oder im Multimediabereich. Sie koordinieren auch die zeitliche und personelle Besetzung des Teams. Darüber hinaus prüfen sie Finanzierungsmöglichkeiten, beteiligen sich an der Vor- und Nachkalkulation von Produktionen und erwerben bzw. sichern Rechte und Lizenzen, um z.B. Musikstücke über verschiedene Medienträger und Vertriebskanäle zu vermarkten.

Im Bereich Marketing und Vertrieb beschaffen sie Informationen über Märkte und Mitbewerber, analysieren diese Daten und tragen zur Entwicklung von Marketingkonzepten bei. Im Rechnungswesen und Controlling übernehmen sie Aufgaben wie die Buchführung, Überwachung von Zahlungsterminen, Honorarabrechnungen sowie vorbereitende Arbeiten zur Sicherstellung der Liquidität und Kreditwürdigkeit. Sie werten Daten aus und bereiten diese für Controllingzwecke auf.

Ausbildungsanfänger in Deutschland

  • 92%
  • 8%
  • 1%
  • 1%
  • 1%
  • Hochschulreife 92%
  • Mittlerer Bildungsabschluss 8%
  • ohne Mittelschulabschluss 1%
  • Mittelschulabschluss 1%
  • Sonstige 1%

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3 Jahre

Ausbildungsgehalt als Kaufmann/-frau – audiovisuelle Medien

  • 1. Ausbildungsjahr 735 €
  • 2. Ausbildungsjahr 802 €
  • 3. Ausbildungsjahr 906 €

(Abweichungen möglich, Stand: 04. Oktober 2023, )

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Kaufmann/-frau – audiovisuelle Medien lässt sich bis auf 2 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Mögliche Berufsschulen für Kaufmann/-frau – audiovisuelle Medien

Benötigte Stärken

Abbildung Person steht vor einer Wand mit mathematischen Formeln

Mathekenntnisse

(z.B. bei der Erstellung von Marketingplänen, bei der Berechnung der Produktionskosten)

Abbildung einmal Dominosteine sortiert und einmal Dominosteine durcheinander

Sorgfalt

(z.B. bei der Arbeit mit Korrespondenz oder Rechnungen)

Abbildung Frau mit gezeichneten muskulären Armen

Durchsetzungsvermögen

(z.B. wenn man mit Dienstleistern und Vertriebspartnern verhandelt)

Abbildung Person die eine leere Sprechblase in der Hand hält

Kommunikationsfähigkeit

(z.B. um auf Wünsche von Auftraggebern und Kunden einzugehen)

Interessante Schulfächer

Mathematik

(z.B. um Möglichkeiten der Finanzierung zu untersuchen)

Deutsch

(z.B. für die Beratung von Kunden)

Was man in der Ausbildung als Kaufmann/-frau – audiovisuelle Medien lernt

Die Ausbildung zum Kaufmann oder zur Kauffrau für audiovisuelle Medien ist speziell darauf ausgerichtet, die Auszubildenden auf eine Karriere in der Medienbranche vorzubereiten, insbesondere im Bereich der Produktion und Verbreitung audiovisueller Inhalte. Zu Beginn der Ausbildung stehen die Grundlagen der Produktion und Dienstleistungen im audiovisuellen Sektor, einschließlich der Planung und Durchführung von Projekten. Die Auszubildenden lernen, wie Repertoire- und Rechtebeschaffung funktionieren, was für die legale Nutzung von Musik, Videos und anderen Medieninhalten unerlässlich ist. Im Bereich Marketing und Vertrieb erwerben die Auszubildenden Kenntnisse in der Marktbeobachtung und entwickeln Fähigkeiten, um effektive Marketingkonzepte zu erstellen. Sie lernen, Werbemaßnahmen und Öffentlichkeitsarbeit zu planen und umzusetzen und wie der Vertrieb von audiovisuellen Medienprodukten funktioniert. Die kaufmännische Steuerung und Kontrolle ist ein weiterer wichtiger Bestandteil der Ausbildung. Dazu gehören das Rechnungswesen, die Kosten- und Leistungsrechnung sowie das Controlling. Die Auszubildenden lernen auch, Investitions- und Finanzierungsrechnungen zu erstellen und Honorar- sowie Lizenzabrechnungen durchzuführen.

Kommunikation und Kooperation sind wesentliche Fähigkeiten in der Medienbranche. Die Auszubildenden werden geschult, effektiv in Teams zu arbeiten und Projekte erfolgreich zu managen. Sie lernen, wie man professionell kommuniziert und Fremdsprachen bei Fachaufgaben anwendet, um international agieren zu können. Zudem werden die Auszubildenden mit den aktuellen Informations- und Kommunikationssystemen vertraut gemacht, die in der audiovisuellen Medienbranche verwendet werden. Dies umfasst sowohl die Software als auch die Hardware, die für die Produktion, Bearbeitung und Distribution von Medieninhalten benötigt werden. Diese Ausbildung bereitet Kaufleute für audiovisuelle Medien darauf vor, in verschiedenen Bereichen der Medienindustrie zu arbeiten, von Film und Fernsehen über Musikproduktion bis hin zu Online-Medien, und vermittelt ihnen die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten, um in diesem dynamischen Feld erfolgreich zu sein.

Mögliche Karrierechancen als Kaufmann/-frau – audiovisuelle Medien

Vorteile des Berufs Kaufmann/-frau – audiovisuelle Medien

Verbindung von Kreativität und kaufmännischem Denken

Als Kaufmann/-frau für audiovisuelle Medien verbinden Sie kreatives Schaffen mit kaufmännischen Aufgaben. Sie lernen, Medienproduktionen zu planen, zu organisieren und zu koordinieren, während Sie gleichzeitig wirtschaftliche Aspekte im Blick behalten.

Medienproduktion und -distribution

Sie sind in der Planung und Umsetzung von Medienprojekten involviert, sei es in den Bereichen Film, Fernsehen, Radio, Streaming-Dienste oder digitale Medien. Sie organisieren Dreharbeiten, koordinieren Postproduktionsprozesse und kümmern sich um die Vermarktung und Distribution der Medieninhalte.

Rechteverwaltung und Lizenzierung

Sie beschäftigen sich mit Fragen des Urheberrechts, der Lizenzierung und der Rechteverwaltung von audiovisuellen Medien. Sie klären Nutzungsrechte, schließen Verträge mit Urhebern und Lizenzgebern ab und sorgen dafür, dass alle rechtlichen Rahmenbedingungen eingehalten werden.

Kundenberatung und -betreuung

Sie sind die Ansprechpartner für Kunden, Partner und Produzenten im Bereich audiovisueller Medien. Sie beraten bei der Auswahl von Medienformaten, erstellen Angebote, koordinieren Projektabläufe und kümmern sich um die Zufriedenheit der Kunden.

Technisches Verständnis und Innovation

Sie arbeiten mit modernster Technologie und sind mit den neuesten Trends und Entwicklungen im Bereich der audiovisuellen Medien vertraut. Sie setzen innovative Techniken und Tools ein, um die Qualität und Effizienz von Medienproduktionen kontinuierlich zu verbessern.

Projektmanagement und Zeitplanung

Sie planen und steuern Medienprojekte von der Konzeption bis zur Fertigstellung. Sie erstellen Zeitpläne, koordinieren Ressourcen, überwachen Budgets und stellen sicher, dass alle Meilensteine und Deadlines eingehalten werden.

Mögliche Digitalisierungen als Kaufmann/-frau – audiovisuelle Medien

Ähnliche Berufe

Video-Journalist (m/w/d)

Kreativität Kommunikationsfähigkeit Flexibilität
Abbildung Kameramann filmt einen Mann
1 Ausbildungsbetrieb

Mediengestalter - Bild und Ton (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Auffassungsgabe Sinn für Ästhetik Technisches Verständnis Teamfähigkeit