Musikfachhändler (m/w/d)

Wirtschaft, Verwaltung
Abbildung Frau mit Gitarre in der Hand

Ausbildung als Musikfachhändler

Acht Millionen Menschen machen in Deutschland Musik – und dafür benötigen sie Instrumente, Noten, Verstärker, Tonträger und viel Zubehör. Dafür, dass Anfänger wie Profis die passende Ausrüstung haben, sorgen die Musikfachhändler/innen. Sie beraten ihre Kunden/innen, erläutern Musikinstrumente und spielen diese an, damit sich die Kunden/innen einen Eindruck vom Klang verschaffen können. Wenn sie Musik-CDs anbieten, informieren Musikfachhändler/innen auch über aktuelle Trends. Darüber hinaus nehmen sie Reklamationen entgegen und tauschen fehlerhafte Waren oder Fehlkäufe um. Bei Bedarf informieren sie Kunden/innen über Urheber- und Verwertungsrechte von Musiktiteln, CDs oder auch Notenmaterial. Sie geben Warenbestellungen auf, bedienen die Verkaufskasse und erstellen Rechnungen. Bei der Sortimentsgestaltung wirken sie ebenfalls mit und berücksichtigen hierbei Entwicklungen auf dem Musikmarkt. In Vertrieb und Marketing planen sie zudem verkaufsfördernde Maßnahmen und Werbung und setzen sie um. Zu ihren weiteren Aufgabengebieten gehören Einkauf, Lagerhaltung, Controlling sowie Personalplanung.

Alles für die Ausbildung als Musikfachhändler https://www.br.de/fernsehen/ard-alpha/sendungen/ich-machs/im-musikfachhaendler100.html

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3 Jahre

Ausbildungsvergütung

  • 1. Ausbildungsjahr 960 €
  • 2. Ausbildungsjahr 1.060 €
  • 3. Ausbildungsjahr 1.180 €

Rechtlich ist keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben.

(Abweichungen möglich, Stand: 01. September 2022, Quelle: Bundesministerium für Arbeit und Soziales)

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Musikfachhändler lässt sich bis auf 2 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Benötigte Stärken

Abbildung Frau präsentiert an einer Flipp Chart Folie

Präsentationsfähigkeit

(z.B. um Waren und Produkte verkaufen zu können)

Abbildung Person die eine leere Sprechblase in der Hand hält

Kommunikationsfähigkeit

(z.B. Kunden beraten)

Abbildung Verkäuferin berät einen Kunden

Kunden- & Serviceorientierung

(z.B. auf Kundenwünsche eingehen)

Abbildung einmal Dominosteine sortiert und einmal Dominosteine durcheinander

Sorgfalt

(z.B. beim Kassieren und Kontieren)

Interessante Schulfächer

Deutsch

(z.B. für das Schreiben von Geschäftsbriefen und Angeboten)

Musik

(z.B. für das Anspielen von Musikinstrumenten)

Wirtschaft / Recht

(z.B. für die Ermittlung betriebswirtschaftlicher Kennzahlen, für die Preisgestaltung und Kalkulationserstellung)

Mögliche Digitalisierungen als Musikfachhändler

  • Warenwirtschaftssysteme - WWS

    Effiziente Planung und Verwaltung von Beschaffungs- und Logistikprozessen im Handel mit Musikalien, Musikinstrumenten, Musikanlagen und Tonträger.

  • Social Customer Relationship Management

    Kunden in sozialen Netzwerken über neueste Musikinstrumente auf dem Laufenden halten.

  • Interaktive Verkaufsassistenten

    Unterstützung für Kunden beim Umgang mit interaktiven Tablet-Computern.

  • Mobile Payment

    Arbeit mit digitalen Bezahlsystemen wie kontaktlosem und kassenlosem Bezahlen.

  • Store-Management-System

    Handlungsempfehlungen des Systems konfigurieren und auswerten, um flexibel Engpässe zu bewältigen und die Kundenzufriedenheit steigern zu können.

  • Messenger Marketing

    Steigerung der Kundenorientierung und -zufriedenheit durch direkte Kommunikation über Messenger-Dienste und -Apps.

  • E-Invoicing

    Versenden von Rechnungen für Musikinstrumente unter Verwendung von Buchhaltungssoftware.

  • Shop-Systeme

    Verwaltung von Online-Shops übernehmen und den Verkauf von Musikalien, Musikinstrumenten, Musikanlagen und Tonträgern im E-Commerce durchführen.

  • Digitales Dokumentenmanagement - DMS

    Digitale Workflows für kaufmännische Abläufe herstellen und anwenden; Daten wie Bestellungen, Lager- und Verkaufsstatistiken, Kunden- und Lieferantendaten anlegen, verwalten und übermitteln.

Mögliche Karrierechancen als Musikfachhändler