Haus- und Familienpfleger (m/w/d)

Soziales, Pädagogik

Ausbildung als Haus- und Familienpfleger

Haus- und Familienpfleger und -pflegerinnen sind dafür verantwortlich, Familien und Alleinstehende in verschiedenen Lebenssituationen zu unterstützen und zu entlasten. Dies geschieht in der Regel vorübergehend, zum Beispiel wenn die haushaltsführende Person aufgrund von Krankheit ausfällt.

In solchen Fällen übernehmen Haus- und Familienpfleger und -pflegerinnen eigenständig die Aufgaben im Haushalt, wie die Reinigung, Wäschepflege, Einkäufe und Zubereitung von Mahlzeiten. Im Bereich der Familienpflege kommen zusätzlich betreuende und pädagogische Aufgaben hinzu. Sie kümmern sich um die Kinder im Haushalt und unterstützen sie in dieser ungewohnten Situation. Dies kann durch gemeinsames Spielen, Basteln oder Kochen geschehen, aber auch durch Zuspruch und praktische Hilfe bei den Hausaufgaben.

Wen Haus- und Familienpfleger und -pflegerinnen kranke oder pflegebedürftige Personen oder Menschen mit Behinderungen betreuen, führen sie auch Grund- und Behandlungspflegeleistungen gemäß ärztlicher Vorgabe aus. Dies kann das Anreichen von Medikamenten, das Wechseln von Verbänden oder die Unterstützung bei der Körperpflege umfassen.

Die Arbeit erfordert Einfühlungsvermögen, Geduld und Organisationstalent. Haus- und Familienpfleger und -pflegerinnen sollten über gute kommunikative Fähigkeiten verfügen, um mit den betreuten Personen sowie deren Angehörigen angemessen zu interagieren. Sie müssen in der Lage sein, selbstständig zu arbeiten und Verantwortung zu übernehmen.

Die Arbeit findet in der Regel in den Haushalten der betreuten Familien statt. Haus- und Familienpfleger und -pflegerinnen können in Pflegediensten, sozialen Einrichtungen oder als selbstständige Dienstleister tätig sein.

Ausbildungsgehalt als Haus- und Familienpfleger

Während der schulischen Ausbildung erhält man keine Vergütung. An manchen Schulen fallen für die Ausbildung Kosten an, z.B. Schulgeld, Aufnahme- und Prüfungsgebühren.

(Abweichungen möglich, Stand: 05. Oktober 2023, )

Mögliche Berufsschulen für Haus- und Familienpfleger

Benötigte Stärken

Abbildung eine Frau die, die Turnfigur Brücke macht

Flexibilität

(z.B. bei unterschiedlichsten Tätigkeiten an wechselnden Örtlichkeiten)

Abbildung Frau die überrascht auf sich selber mit dem Finger zeigt

Verantwortungsbewusstsein

(z.B. wenn es um die Pflege von Patienten nach ärztlicher Anweisung geht)

Abbildung eine Person tröstet die andere Person und gibt ihr halt mit ihrer Hand

Einfühlungsvermögen

(z.B. wenn man mit älteren oder kranken Menschen umgeht)

Abbildung einmal Dominosteine sortiert und einmal Dominosteine durcheinander

Sorgfalt

(z.B. um Arbeitsnachweise, Beobachtungs- und Betreuungsprotokolle zu erstellen.

Abbildung Schneidebrett mit verschiedenen Gemüsesorten und einem Messer

Hauswirtschaftliche Fähigkeit

(z.B. um Betroffene im Haus und in der Kinderbetreuung zu unerstützen)

Interessante Schulfächer

Hauswirtschaft / Soziales

(z.B. um sich um die Kinder und den Haushalt zu kümmern)

Deutsch

(z.B. um Familienmitglieder zu beraten oder Überwachungs- und Betreuungsprotokolle zu erstellen)

Medizin

(z.B. um kranke und pflegebedürftige Personen zu betreuen)

Mögliche Karrierechancen als Haus- und Familienpfleger

Vorteile des Berufs Haus- und Familienpfleger

Vielfältige Hilfeleistung

Als Haus- und Familienpfleger unterstützen Sie Menschen in unterschiedlichen Lebenssituationen – sei es wegen Krankheit, Behinderung oder anderen sozialen Gründen. Ihre Arbeit hilft nicht nur einzelnen Personen, sondern der ganzen Familie, den Alltag zu bewältigen.

Persönliche Erfüllung

Die direkte Arbeit mit Menschen und die sichtbaren Erfolge der eigenen Hilfe können ein hohes Maß an persönlicher Zufriedenheit bringen. Sie machen einen echten Unterschied im Leben anderer.

Entwicklung interpersoneller Fähigkeiten

In diesem Beruf entwickeln Sie starke zwischenmenschliche und kommunikative Fähigkeiten. Empathie, Geduld und Verständnis sind zentral für Ihre tägliche Arbeit und wertvoll in jedem Lebensbereich.

Flexibilität

Haus- und Familienpfleger arbeiten oft in verschiedenen Haushalten und Umgebungen, was den Job abwechslungsreich und dynamisch macht. Die Arbeitstage können vielfältig sein und bieten neue Herausforderungen und Erfahrungen.

Wichtige Rolle in der Gemeinschaft

Haus- und Familienpfleger spielen eine wichtige Rolle im sozialen Netz einer Gemeinschaft. Sie tragen dazu bei, dass Menschen trotz Herausforderungen selbstständig in ihren eigenen vier Wänden leben können.

Berufliche Sicherheit

Aufgrund des demografischen Wandels und der zunehmenden Bedeutung von häuslicher Pflege und Betreuung gibt es eine stetige Nachfrage nach qualifizierten Haus- und Familienpflegern. Dies sorgt für berufliche Sicherheit und Stabilität.
 

Mögliche Digitalisierungen als Haus- und Familienpfleger

Ähnliche Berufe

Abbildung Junge Frau mit Buch in der Hand sitzt neben einer alten Frau, die eine Gehhilfe in der Hand hält
63 Ausbildungsbetriebe

Bundesfreiwilligendienst (m/w/d)

1 Jahre Ausbildungsdauer
Einfühlungsvermögen Verantwortungsbewusstsein Flexibilität

Fachpraktiker Service in sozialen Einrichtungen (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Einfühlungsvermögen Körperliche Fitness Kreativität Handwerkliches Geschick
67 Ausbildungsbetriebe

Freiwilliges Soziales Jahr (m/w/d)

1 Jahre Ausbildungsdauer
Einfühlungsvermögen Flexibilität Verantwortungsbewusstsein Freude an der Arbeit mit Menschen