Kaufmann/-frau – Eisenbahn- und Straßenverkehr (m/w/d)

Ausbildung als Kaufmann/-frau – Eisenbahn- und Straßenverkehr

Kaufleute im Eisenbahn- und Straßenverkehr sind für die Organisation und den Verkauf von Transportdienstleistungen zuständig. Sie beraten Kunden über die Leistungen des Unternehmens, die geeigneten Verkehrswege und -mittel, berechnen Preise und erstellen Angebote. Sie planen den Einsatz von Lkws, Bussen und Zügen, stellen Ladungen zusammen und erstellen Fahr- und Routenpläne, um eine optimale Auslastung der Verkehrsmittel bzw. des Frachtraums zu gewährleisten. Sie bearbeiten Fracht- und Beförderungspapiere sowie Zolldokumente, kümmern sich um die Versicherung von Sendungen und rechnen die erbrachten Beförderungsleistungen ab. Wenn Lieferungen verloren gehen oder beschädigt am Zielort ankommen, führen sie Nachforschungen durch.

Kaufleute im Eisenbahn- und Straßenverkehr können auch in der kaufmännischen Steuerung tätig sein, beispielsweise im Rechnungswesen, Controlling oder in der Qualitätssicherung. Zu ihren Aufgaben können auch Marketingmaßnahmen sowie die Planung des Personaleinsatzes und die Personalverwaltung gehören.

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3 Jahre

Ausbildungsvergütung

  • 1. Ausbildungsjahr 660 € bis 1.070 €
  • 2. Ausbildungsjahr 754 € bis 1.133 €
  • 3. Ausbildungsjahr 849 € bis 1.201 €

(Abweichungen möglich, Stand: 18. September 2023, Quelle: Argentur für Arbeit)

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Kaufmann/-frau – Eisenbahn- und Straßenverkehr lässt sich bis auf 2 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Benötigte Stärken

Abbildung einmal Dominosteine sortiert und einmal Dominosteine durcheinander

Sorgfalt

(z.B. bei der Erstellung von Routen und Fahrplänen)

Abbildung Person die eine leere Sprechblase in der Hand hält

Kommunikationsfähigkeit

(z.B. bei der Beratung von Kunden am Schalter)

Abbildung zwei Menschen schütteln sich die Hand

Verhandlungsgeschick

(z.B. bei der Verhandlung von Lieferterminen und Transportkonditionen)

Interessante Schulfächer

Deutsch

(z.B. für die Kommunikation mit Kunden und Geschäftspartnern)

Mathematik

(z.B. für Tarifberechnungen)

Mögliche Digitalisierungen als Kaufmann/-frau – Eisenbahn- und Straßenverkehr

  • Digitales Supply-Chain-Management

    Digitale Überwachung des Zusammenwirken aller an einer Logistikkette beteiligten Personen.

  • Connected Cars

    Aktuelle Positions- und Zustandsdaten über Fahrer/innen, Fahrzeuge und die Fahrsituationen sammeln, um Fahrten und Gesamtverkehrsflüsse zu perfektionieren.

  • Platooning

    Organisation vernetzter Lkw-Transporte mithilfe eines technischen Steuerungssystems.

  • Digitale Topografische Karten - DTK

    Arbeiten mit digitalen Karten und Navigationssystemen bei der Planung von Transportrouten.

  • Warehouse-Management-Systeme - WMS

    IT-gestützte Systeme zur Steuerung und Verwaltung von Distributionszentren verwenden.

  • Tracking- und Tracing-Systeme

    Verfolgung des Transportverlaufs und aktuellen Standorts von Frachtsendungen.

  • Prescriptive Analytics

    Durch die Analyse bestehender Lieferdaten Routen und Auslieferungen effektiver planen

  • Mobilitätsplattformen

    Freigabe von Tickets sowie Anschlussverbindungen über vernetzte Plattformen.

  • Flottenmanagement-Software

    Verwaltung, Überwachung und Planung des Einsatzes von Fahrzeugen in einer Fahrzeugflotte.

  • E-Ticketing

    Elektronische Personenbeförderungstickets ausstellen und verwalten.

  • Drohnentechnik

    Planung und Durchführung von Drohnenlieferungen.

  • Digitales Dokumentenmanagement - DMS

    Digitale Erstellung, Verwaltung und Übertragung von Liefer- und Frachtdokumenten sowie Lagerstatistiken, Kunden- und Lieferantendaten; digitale Workflows für logistische Abläufe errichten und anwenden

Mögliche Karrierechancen als Kaufmann/-frau – Eisenbahn- und Straßenverkehr