Tourismuskaufmann/-frau – Privat- und Geschäftsreisen (m/w/d)

Dienstleistung
Abbildung zwei Personen unterhalten sich im Hintergrund ist eine Weltkarte

Ausbildung als Tourismuskaufmann/-frau – Privat- und Geschäftsreisen

Sie sind für die schönsten Wochen des Jahres verantwortlich: Tourismuskaufleute der Fachrichtung Privat- und Geschäftsreisen erfragen in Reisebüros die Urlaubswünsche ihrer Kunden und vermitteln entsprechende Angebote von Reiseveranstaltern und Verkehrsbetrieben. In Geschäftsreisebüros nehmen sie die Wünsche von Geschäftsreisenden vorwiegend am Telefon oder über digitale Medien entgegen, ermitteln Reiseverbindungen, geeignete Verkehrsbetriebe und Übernachtungsmöglichkeiten zu den gewünschten Terminen und führen die Buchungen durch. Bei Reiseveranstaltern kaufen sie Reiseleistungen ein, bündeln sie zu Pauschalangeboten und verkaufen sie per Telefon, Website oder über Reisebüros. In allen Bereichen erledigen sie kaufmännische und verwaltende Aufgaben, kalkulieren Preise, erstellen Angebote, überwachen Zahlungseingänge, bearbeiten Stornierungen und Reklamationen. Darüber hinaus entwickeln und planen sie Marketingmaßnahmen und setzen diese um.

Alles für die Ausbildung als Tourismuskaufmann/-frau – Privat- und Geschäftsreisen https://www.youtube-nocookie.com/embed/pMVrQ9xO1us An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von ausbildungskompass.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.

Ausbildungsanfänger in Deutschland

  • 62%
  • 31%
  • 5%
  • 2%
  • 1%
  • Hochschulreife 62%
  • Mittlerer Bildungsabschluss 31%
  • Mittelschulabschluss 5%
  • ohne Mittelschulabschluss 2%
  • Sonstige 1%

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3 Jahre

Ausbildungsvergütung

  • 1. Ausbildungsjahr 797 €
  • 2. Ausbildungsjahr 908 €
  • 3. Ausbildungsjahr 1.050 €

(Abweichungen möglich, Stand: 01. Januar 2023, Quelle: Bundesministerium für Arbeit und Soziales)

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Tourismuskaufmann/-frau – Privat- und Geschäftsreisen lässt sich bis auf 2 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Mögliche Berufsschulen für Tourismuskaufmann/-frau – Privat- und Geschäftsreisen

Benötigte Stärken

Abbildung Verkäuferin berät einen Kunden

Kunden- & Serviceorientierung

(z.B. bei der umfassenden Beratung)

Abbildung Notizen und Planungsunterlagen

Organisationsfähigkeit

(z.B. um alle Bausteine einer Reise miteinander zu verknüpfen)

Abbildung einmal Dominosteine sortiert und einmal Dominosteine durcheinander

Sorgfalt

(z.B. bei der Buchung der Reise)

Abbildung Frau mit gezeichneten muskulären Armen

Durchsetzungsvermögen

(z.B. um Reisedienstleistungen mit Fluggesellschaften zu verhandeln)

Interessante Schulfächer

Deutsch

(z.B. um Privat- oder Geschäftskunden kompetent über Reiseangebote informieren und beraten zu können)

Englisch

(z.B. um mit touristischen Partnern wie Hotels im Ausland korrespondieren zu können)

Mathematik

(z.B. um den korrekten Preis für eine geplante Reise zu kalkulieren)

Mögliche Digitalisierungen als Tourismuskaufmann/-frau – Privat- und Geschäftsreisen

Mögliche Karrierechancen als Tourismuskaufmann/-frau – Privat- und Geschäftsreisen

Ähnliche Berufe

Abbildung zwei Personen unterhalten sich im Hintergrund ist eine Weltkarte
12 Ausbildungsbetriebe

Tourismuskaufmann/-frau – Privat- und Geschäftsreisen (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Kunden- & Serviceorientierung Organisationsfähigkeit Sorgfalt Durchsetzungsvermögen
Abbildung eine Hand mit Chlortafel am Schwimmbecken
19 Ausbildungsbetriebe

Fachangestellter - Bäderbetriebe (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Auffassungsgabe Körperliche Fitness Handwerkliches Geschick Durchsetzungsvermögen

12 Ausbildungsplätze Tourismuskaufmann/-frau – Privat- und Geschäftsreisen vorhanden