Medien

Medienberufe: Kreativität, Information und Unterhaltung in der digitalen Ära

Bei den unterschiedlichen Berufen der Medienbranche sind kreative Ideen ebenso wichtig wie handwerkliche und technische Fertigkeiten und auch journalistische Fähigkeiten, um Informationen und Medienangebote (z.B. Zeitungsartikel, Rundfunksendung, Film, Werbeplakat und Website) zu entwickeln, herzustellen und zu bearbeiten.

Die Hauptbereiche, in denen man tätig sein kann, sind die Konzeption, die Produktion und die Informationsverarbeitung, wobei die Bandbreite von historischen Dokumenten bis zu digitalen Formaten reicht. Gedruckte Medien wie Zeitungen und Bücher müssen gestaltet, hergestellt und vermarktet werden. Bei Film, Funk und Fernsehen entstehen Produktionen zu verschiedensten Themen.

Dabei sind viele Sparten vom Maskenbild über die Regie bis hin zur Tontechnik beteiligt. Verschiedene journalistische und redaktionelle Formate kommen beim Verfassen von Medienbeiträgen und bei der Kommunikation mit Medienvertretern zum Einsatz. Im Umgang mit Fotos und Videos sind zudem ästhetische und technische Aspekte zu berücksichtigen. Berufe rund um Archiv und Bibliothek machen Medien zugänglich und erhalten sie für die Nachwelt.

Aufgrund der rasanten technologischen Entwicklung sind in den letzten Jahren viele Berufe im Mediendesign hinzugekommen, die fast ausschließlich am PC ausgeübt werden.

Über diese Branche

Hier findest du
85 Ausbildungsplätze
6 Ferien-/Schülerjobs
3 Ausbildungsplätze in Teilzeit
77 Praktika

Finden Sie interresante Berufe in der Branche Medien

Zu den Berufen

Ausbildungsplätze in der Branche Medien

85 Stellen gefunden