Biologisch-technischer Assistent(m/w/d)

Naturwissenschaften

Ausbildungsberuf Biologisch-technischer Assistent

Die Erforschung von Leben und damit der Biotechnologie ist eine Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts. Ihr stetiges Wachstum bietet eine Vielzahl an unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern. Proteine, Bakterien, DNA – ob pflanzliche, tierische oder menschliche Zellen – im Berufsbild BioTA begegnen die Auszubildenden allen. Denn hier arbeitet man mit und für das Leben: mit Zellkulturen an modernen Großgeräten in einem sterilen Labor, bei der Isolation und Analyse kleinster Mengen kostbarer Nukleinsäuren, Peptiden und Proteine, bei der computergesteuerten Züchtung von Mikroorganismen in modernen Fermentationsgeräten oder bei der Herstellung und Isolation kostbarer Nukleinsäuren, Nahrungsmittelzusätzen oder als Impfstoffe eingesetzten Proteine.

Neben dem hohen Praxisanteil in Form von Praktika im Labor, liegt der Fokus auf Biotechnologie, Biologie, Chemie, Mikrobiologie und Physik.

Alles für die Ausbildung als Biologisch-technischer Assistent https://www.youtube-nocookie.com/embed/ylOIVDGeMkE An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von ausbildungskompass.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 2 Jahre

Ausbildungsvergütung

Für die Ausbildung wird in der Regel ein mittlerer Bildungsabschluss vorausgesetzt. Während der schulischen Ausbildung erhält man keine Vergütung.

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Biologisch-technischer Assistent läßt sich bis auf 1 Jahr verkürzen.

Weitere Informationen

Benötigte Stärken

Sorgfalt

(z.B. beim Kontrollieren von Zellzuständen oder beim Abfüllen chemischer Substanzen)

Technisches Verständnis

(z.B. beim Umgang mit Prüfgeräten und Laboreinrichtungen)

Verantwortungsbewusstsein

(z.B. (z.B. beim Umgang mit Mikroorganismen)

Teamfähigkeit

(z.B. gegenseitige Unterstützung bei komplexen Aufgaben)

Konzentrationsfähigkeit

(z.B. beim Beobachten der Versuchsabläufen)

Interessante Schulfächer

Biologie

(z.B. anatomische Kenntnisse bei Untersuchungen von Pflanzen und Tieren)

Mathematik

(z.B. zur Berechnung der Zusammensetzung chemischer Verbindungen)

Physik

(z.B. Kenntnisse der Mechanik und Elektrizitätslehre zum Beschreiben von Messverfahren)

1 Ausbildungsplatz Biologisch-technischer Assistent vorhanden