Wirtschaft, Verwaltung

Euro-Korrespondent (m/w/d)

Euro-Korrespondent
Quelle: Robert Kneschke-canva.com
Deutschland ist ein Exportland. Viele Arbeitgeber in Deutschland suchen deshalb Mitarbeiter, die den richtigen Ton treffen (Kommunikationsstärke), mehrere Fremdsprachensprachen sicher beherrschen und die wissen, welche Business-Prozesse und Dokumente im internationalen Wirtschaftskontext existieren und wie diese kaufmännisch umgesetzt werden müssen. Außerdem ist ausgewiesene Auslandserfahrung ein wichtiges Plus! Das zusätzliche Jahr gibt allen staatlich geprüften Fremdsprachenkorrespondenten die Möglichkeit, ihre Kenntnisse insbesondere in der Zweitsprache und in Wirtschaft entscheidend zu vertiefen und einen mehrwöchigen Auslandsaufenthalt zu verbringen.

Ausbildungsdauer

1

Eigene Stärken

  • Flexibilität (z.B. beim Einstellen auf unterschiedliche Menschen und Nationen)
  • Interkulturelle Kompetenz (.B. bei Gesprächen und Verhandlungen unterschiedlicher Kulturkreise)
  • Kommunikationsfähigkeit (z.B. bei der Korrespondenz und in Verhandlungen)

Interessante Schulfächer

  • Englisch (Z.B. bei Verhandlungen)
  • Fremdsprachen (z.B. bei der Vertiefung einer weiteren Fremdsprache)
  • Werken / Technik
  • Wirtschaft (z.B.beim Entwicklung von Angeboten und Verhandlungsgrundlagen)

1 Unternehmen gefunden

Studium = Studium
Praktikum = Praktikum
Ferienjob = Ferienjob
Teilzeit = Teilzeit

inlingua Berufsfachschule für Fremdsprachenberufe e.

Frau Miriam Alves

Ludwigstr. 18

85049 Ingolstadt

Tel. 0841 8851850

Email Website

Die angegebene Adresse konnte nicht eindeutig zugeordnet werden.

Bitte wählen Sie eine passende Adresse aus: