Kunst, Kultur, Gestaltung

Raumausstatter (m/w/d)

Raumausstatter
Quelle: contrastwerkstatt-stock.adobe.com
Parkett oder Teppichboden? Raffstore oder edle Gardinen? Raumausstatter/innen sind verlässliche Partner in Fragen rund um die Gestaltung von Wohn- und Geschäftsräumen. Sie beraten ihre Kunden eingehend bei der Farb- und Materialwahl, legen einen Kostenvoranschlag vor und bestellen die erforderliche Ware. Dann rücken sie an, um Bodenbeläge zu verlegen, Wände und Decken mit Stoffen und Tapeten auszukleiden, Sicht- und Sonnenschutzanlagen zu montieren und Räume zu dekorieren. In der eigenen Werkstatt beziehen sie auch Polstermöbel neu und führen bei Bedarf erforderliche Reparaturen durch.

Details zur Ausbildung als Raumausstatter

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Eigene Stärken

  • Kommunikationsfähigkeit (z.B. beim Berücksichtigen von Kundenwünschen)
  • Kreativität (z.B. beim Entwickeln und Umsetzen von Ideen zur Gestaltung und Einrichtung von Räumen)
  • Räumliches Vorstellungsvermögen (z.B. beim Anfertigen von Entwurfsskizzen und Arbeiten nach Plänen und Zeichnungen)
  • Organisationsfähigkeit (z.B. wenn Aufgaben geordnet und strukturiert werden, um nichts zu vergessen)
  • Handwerkliches Geschick (z.B. beim Montieren von Sonnenschutz oder Bepolstern von Sesseln und Sofas)

Interessante Schulfächer

  • Werken / Technik (z.B. beim Beziehen von Polstermöbeln sowie Montieren und Drapieren von Raumdekorationen)
  • Kunst (z.B. beim Ausführen von unterschiedlichen gestalterischen Arbeiten)
  • Mathematik (z.B. für das Berechnen von Materialmengen und Durchführung von Messungen)
38 Ausbildungsplätze
84 Ausbildungsplätze
1 Ausbildungsplatz
42 Ausbildungsplätze
3 Ausbildungsplätze