Steinmetz und Steinbildhauer - Steinmetzarbeiten (m/w/d)

Kunst, Kultur, Gestaltung
Abbildung Person arbeitet an einer Steinstatue

Ausbildung als Steinmetz und Steinbildhauer - Steinmetzarbeiten

Manchmal sind sie grob, dann wieder unglaublich feinfühlig: Steinmetze und Steinmetzinnen und Steinbildhauer und Steinbildhauerinnen der Fachrichtung Steinmetzarbeiten sind Handwerker und Künstler zugleich. Zunächst einmal beraten sie ihre Kunden über Gestaltungsmöglichkeiten und das jeweils geeignete Material z.B. für eine Gartenskulptur oder eine hochwertige Steintreppe. Dann fertigen sie Skizzen, Entwürfe und Modelle an, ehe sie Rohblöcke aus Natur- und Kunststeinen mit programmierbaren Maschinen zersägen, die Maße ihrer Modelle maßstabsgerecht auf die Werkstücke übertragen und die Umrisse anreißen. Die Feinarbeiten führen sie dann mit Maschinen wie Trennschleifern oder Pressluftmeißeln und von Hand mit Hämmern, Knüpfeln und Meißeln aus. Durch Behauen gestalten sie strukturierte Oberflächen oder sie glätten, schleifen und polieren Flächen mit handgeführten oder CNC-Maschinen. Ferner schlagen sie Schriften und Ornamente in den Stein und tönen oder vergolden diese. Im Bereich der Denkmalpflege prüfen sie den Zustand von Bildhauerarbeiten, reinigen sie, fertigen ggf. Ergänzungen an, fügen sie ein und konservieren die Oberflächen.

Alles für die Ausbildung als Steinmetz und Steinbildhauer - Steinmetzarbeiten https://www.youtube-nocookie.com/embed/d19zkaX_fns An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von ausbildungskompass.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3 Jahre

Ausbildungsgehalt als Steinmetz und Steinbildhauer - Steinmetzarbeiten

  • 1. Ausbildungsjahr 850 €
  • 2. Ausbildungsjahr 950 €
  • 3. Ausbildungsjahr 1.100 €

(Abweichungen möglich, Stand: 01. August 2021, Quelle: Bundesministerium für Arbeit und Soziales)

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Steinmetz und Steinbildhauer - Steinmetzarbeiten lässt sich bis auf 2 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Mögliche Berufsschulen für Steinmetz und Steinbildhauer - Steinmetzarbeiten

Benötigte Stärken

Abbildung Person mit Hammer und Akkuschrauber

Handwerkliches Geschick

(z.B. beim Trennen von Natursteinblöcken, beim Anfertigen von Einlegearbeiten)

Abbildung Frau die mit Kamera in einem Feld sitzt und Fotos macht

Kreativität

(z.B. beim Gestalten von Grabmälern und Gedenksteinen, beim Erarbeiten von Gestaltungsvorschlägen)

Abbildung einmal Dominosteine sortiert und einmal Dominosteine durcheinander

Sorgfalt

(z.B. beim Umwandeln von Zeichnungsdaten in maschinenlesbare Daten, beim Erstellen von digitalen Konstruktionen)

Abbildung Animation von einer Skyline

Technisches Verständnis

(z.B. beim Warten und Reparieren von Steinbearbeitungsmaschinen und ‐geräten, bei Restaurierungsarbeiten an Bauwerken und Denkmälern)

Interessante Schulfächer

Kunst

(z.B. beim Ausführen von anspruchsvollen gestalterischen Arbeiten)

Mathematik

(z.B. bei der Berechnung von Flächen, Volumina oder Gewichten)

Werken / Technik

(z.B. beim Arbeiten mit automatisierten oder handgeführten Steinfräs-, Schleif- und Graviermaschinen)

Was man in der Ausbildung als Steinmetz und Steinbildhauer - Steinmetzarbeiten lernt

Die Ausbildung zum Steinmetz und Steinbildhauer in der Fachrichtung Steinmetzarbeiten vermittelt ein umfassendes Spektrum an Kenntnissen und Fähigkeiten, die für die Arbeit mit Naturstein und anderen steinähnlichen Materialien benötigt werden.  Zu Beginn lernen die Auszubildenden, Arbeitsprozesse kundenorientiert zu gestalten, was die Kommunikation mit Kunden, das Verstehen ihrer Bedürfnisse und das Umsetzen dieser Anforderungen in konkrete Arbeitspläne einschließt. Weiterhin erwerben sie die Fähigkeit, Arbeitsaufgaben zu planen, vorzubereiten und zu organisieren, was eine grundlegende Voraussetzung für effizientes Arbeiten und das Einhalten von Terminen ist. Das Vorbereiten, Einrichten, Sichern und Räumen von Arbeitsplätzen ist ebenfalls Teil der Ausbildung, um eine sichere und effektive Arbeitsumgebung zu gewährleisten. Dazu gehört auch das Handhaben und Warten von Werkzeugen, Geräten, Maschinen und technischen Anlagen, welche für die Bearbeitung von Stein und anderen Materialien unerlässlich sind. Die Auszubildenden lernen die Be- und Verarbeitung von Metallen, Kunst- und Hilfsstoffen sowie insbesondere die Bearbeitung von Natursteinen. Dies umfasst das Herstellen und Bearbeiten von Werkstücken aus Blöcken und Platten, das Anfertigen von Profilen und das Herstellen von eingesetzten Flächen und Einlegearbeiten.

Besonderer Wert wird auf die künstlerische Komponente der Ausbildung gelegt, wie das Herstellen von Schriften, Symbolen und Ornamenten, die sowohl technisches Können als auch kreatives Gestalten erfordern.  Die Auszubildenden lernen auch, Bauteile aus mineralisch gebundenen Materialien herzustellen, künstlich hergestellte Steine zu verarbeiten und Platten sowie Fliesen zu verlegen und zu versetzen. Zudem wird das Versetzen von Werkstücken, das Einsetzen von programmierbaren Maschinen und das Durchführen von qualitätssichernden Maßnahmen vermittelt. Weiterhin umfasst die Ausbildung spezialisierte Fertigkeiten wie das Verlegen von Bodenbelägen, das Versetzen von Treppen, das Versetzen und Verankern von Bauteilen und Fassaden sowie das Gestalten, Herstellen und Versetzen von Denkmalen und Grabanlagen. Zuletzt lernen die Auszubildenden, Bauwerke und Denkmäler zu erhalten und zu restaurieren, was ein tiefes Verständnis für historische Techniken und Materialien erfordert.

Mögliche Karrierechancen als Steinmetz und Steinbildhauer - Steinmetzarbeiten

Vorteile des Berufs Steinmetz und Steinbildhauer - Steinmetzarbeiten

Bearbeitung von Natursteinen

Steinmetze schneiden und formen Natursteine wie Marmor, Granit, Sandstein, Schiefer und Kalkstein für den Bau von Gebäuden, Denkmälern, Brunnen, Treppen, Grabsteinen und anderen Strukturen.

Herstellung von Bauelementen

Steinmetze fertigen Bauelemente wie Fensterbänke, Tür- und Fensterrahmen, Säulen, Verkleidungen und Platten aus Stein an.

Restaurierung und Konservierung

Steinmetze sind oft an Restaurierungsprojekten historischer Gebäude und Denkmäler beteiligt. Sie reparieren beschädigte Steinstrukturen, reinigen und konservieren alte Steinoberflächen, um ihre Integrität und Schönheit zu bewahren.

Skulpturarbeit

Steinbildhauer erstellen Skulpturen, Statuen und Kunstwerke aus Stein. Sie verwenden Werkzeuge wie Meißel, Hammer und Sägen, um den Stein zu formen und ihm eine gewünschte Form zu geben.

Gravur und Inschriften

Steinmetze können auch Gravuren und Inschriften auf Grabsteinen, Gedenktafeln und anderen steinernen Oberflächen anfertigen. Diese können Texte, Symbole, Muster oder Bilder umfassen.

Mauerwerk

Steinmetze können auch im Bereich des Mauerwerks arbeiten, indem sie Steine für den Bau von Mauern, Gehwegen, Terrassen und anderen Strukturen verwenden.

Mögliche Digitalisierungen als Steinmetz und Steinbildhauer - Steinmetzarbeiten

Ähnliche Berufe

Abbildung zwei Personen suchen Stoff aus
7 Ausbildungsbetriebe

Raumausstatter (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Kommunikationsfähigkeit Kreativität Räumliches Vorstellungsvermögen Organisationsfähigkeit Handwerkliches Geschick
1 Ausbildungsbetrieb

Raumausstatterwerker (§66 BBiG/42m HwO) (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Sinn für Ästhetik

8 Ausbildungsplätze Steinmetz und Steinbildhauer - Steinmetzarbeiten vorhanden