Elektroniker - Gebäudesystemintegration (m/w/d)

Elektro
Abbildung zwei Arbeiter in Arbeitskleidung und Schutzhelm mit einer Leiter vor einer elektronischen Anlage

Ausbildung als Elektroniker - Gebäudesystemintegration

Der fortschreitenden Digitalisierung ist es geschuldet, dass es Elektroniker und Elektronikerinnen für Gebäudesystemintegration gibt. Diese Experten planen, integrieren und installieren Systeme der vernetzten Gebäudetechnik und stellen innovative Aktualisierungs- und Integrationsmöglichkeiten für bestehende Infrastrukturen her. Vor Ort sind sie für die technische Installation verantwortlich und verlegen Kabel oder Leitungen, montieren die notwendigen Komponenten und installieren auch die passende Software. Danach nehmen sie die Anlagen in Betrieb und schulen die Endnutzer in der korrekten Anwendung. Damit es zu keinen größeren Ausfällen kommt, führen sie regelmäßige Prüfungen an gebäudetechnischen Anlagen durch, reparieren defekte Technik und beheben Softwarefehler.

Alles für die Ausbildung als Elektroniker - Gebäudesystemintegration https://www.youtube-nocookie.com/embed/M1adbHwmXj0 An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von ausbildungskompass.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.

Ausbildungsanfänger in Deutschland

  • 48%
  • 38%
  • 12%
  • 2%
  • 1%
  • Hochschulreife 48%
  • Mittlerer Bildungsabschluss 38%
  • Mittelschulabschluss 12%
  • Sonstige 2%
  • ohne Mittelschulabschluss 1%

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3,5 Jahre

Ausbildungsgehalt als Elektroniker - Gebäudesystemintegration

  • 1. Ausbildungsjahr 840 €
  • 2. Ausbildungsjahr 890 €
  • 3. Ausbildungsjahr 930 €
  • 4. Ausbildungsjahr 1.010 €

(Abweichungen möglich, Stand: 01. Januar 2022, Quelle: Bundesministerium für Arbeit und Soziales)

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Elektroniker - Gebäudesystemintegration lässt sich bis auf 2,5 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Mögliche Berufsschulen für Elektroniker - Gebäudesystemintegration

Benötigte Stärken

Abbildung Animation von einer Skyline

Technisches Verständnis

(z.B. beim Programmieren, Einrichten und Testen von Software)

Abbildung Person mit Hammer und Akkuschrauber

Handwerkliches Geschick

(z.B. für einen sicheren Umgang mit erforderlichem Werkzeug)

Abbildung Person die eine leere Sprechblase in der Hand hält

Kommunikationsfähigkeit

(z.B. für die Schulung und Einführung der Nutzer)

Abbildung eine Person umarmt eine weitere Person

Umsicht

(z.B. für den Umgang mit Elektrizität)

Abbildung Menschenkette die sich gegenseitig hilft um auf einem Berg zu kommen

Hilfsbereitschaft

(z.B. Aufgaben übernehmen, um Kollegen zu entlasten)

Interessante Schulfächer

Werken / Technik

(z.B. beim Verständnis von Anlagen und Systemen)

Informatik

(z.B. für die Installation der jeweils passenden Software)

Mathematik

(z.B. für die Berechnung systemrelevanter Daten)

Mögliche Karrierechancen als Elektroniker - Gebäudesystemintegration

Vorteile des Berufs Elektroniker - Gebäudesystemintegration

Integration verschiedener Systeme

Elektroniker für Gebäudesystemintegration sind spezialisiert auf die Planung, Installation und Inbetriebnahme von komplexen Systemen in Gebäuden. Dazu gehören beispielsweise Gebäudeleittechnik, Beleuchtungssteuerung, Sicherheitstechnik, Brandmeldeanlagen, Kommunikations- und Netzwerktechnik, sowie Smart-Home-Systeme.

Breites Fachwissen

Der Beruf erfordert ein breites Fachwissen in den Bereichen Elektrotechnik, Informationstechnik, Netzwerktechnik, Gebäudetechnik und Automation. Elektroniker für Gebäudesystemintegration müssen in der Lage sein, verschiedene technische Systeme zu verstehen, zu integrieren und zu optimieren.

Modernste Technologien

Mit dem Aufkommen von Smart Buildings und Internet of Things (IoT) spielen Elektroniker für Gebäudesystemintegration eine wichtige Rolle bei der Implementierung und Vernetzung modernster Technologien in Gebäuden. Sie sind verantwortlich für die Einrichtung von intelligenten Steuerungssystemen, Sensoren, Aktoren und Kommunikationsschnittstellen.

Individuelle Lösungen

Elektroniker für Gebäudesystemintegration arbeiten eng mit Architekten, Ingenieuren, Gebäudeeigentümern und anderen Fachleuten zusammen, um maßgeschneiderte Lösungen für die spezifischen Anforderungen und Bedürfnisse eines Gebäudes zu entwickeln. Sie bieten Beratung, Planung und Umsetzung von technischen Konzepten an, um Gebäude effizienter, sicherer und komfortabler zu gestalten.

Zukunftsorientierte Karriere

Aufgrund der wachsenden Bedeutung von Smart Buildings und der zunehmenden Vernetzung von Gebäudetechnik bieten sich Elektronikern für Gebäudesystemintegration hervorragende Karriereperspektiven. Sie sind gefragte Fachkräfte in einem dynamischen und zukunftsorientierten Arbeitsfeld, das ständig von Innovationen und technologischem Fortschritt geprägt ist.

Mögliche Digitalisierungen als Elektroniker - Gebäudesystemintegration

  • Ambient Assisted Living - AAL

    Implementierung von Smart-Home-Systemen in Pflegeeinrichtungen.

  • Smart Metering

    Installieren von intelligente Mess- und Zählergeräte, um den Stromverbrauch zu erfassen.

  • Smart Grid

    Installation von Sensoren, Planungs- und Steuerungssoftware sowie Echtzeitdatenmanagementsystemen zur intelligenten Erzeugung, Speicherung und Verteilung von Strom.

  • 5G-Technologie

    Digitale Vernetzung von Gebäudesysteminfrastrukturen durch 5G-Technologie.

  • Connected Buildings

    Installation von Gebäudeautomationssystemen; Haus- und Kommunikationstechnik verbinden.

  • IoT-Plattformen

    Einrichten von Analyseplattformen für Kälte- und Klimatechnik.

  • Predictive Maintenance

    Durch kontinuierliche Auswertung der Daten von Anlagen und Systemen ungeplante Reparaturen und Ausfälle minimieren.

  • Photonik

    Integrieren von optischen Sensoren in Steuerungssysteme.

  • Service-Portale und -Apps

    Bereitstellung von technischen Dokumentationen für Kunden über Geräte, Systeme und Anlagen; Interaktion mit Kunden bei technischen Störungen aufrechterhalten.

  • Mikroelektronik

    Mikrochips zur Steuerung von Gebäudeautomationssystemen integrieren.

  • Embedded Systems

    Installation von Systemsoftware für Gebäudeautomationsanlagen.

  • Aktoren

    Installation von intelligente Aktoren für Steuerungs-, Sicherheits- und Diagnosefunktionen.

  • Sensorik

    Installation oder Austausch von Wärmesensoren für Solaranlagen.

  • Drohnentechnik

    Smartphone-basierte Bediensysteme zur Steuerung von Beleuchtung und Klimaanlage.

  • 3D-Druck

    Elektronische Bauelemente auf Oberflächen bedrucken.

  • Echtzeitdatensysteme

    Verwendung von Drohnen zur Überprüfung von Sensoren auf Dächern.

  • Wearable Technology

    Datenbrillen verwenden, um Wartungs- und Reparaturarbeiten zu unterstützen.

  • Speicherprogrammierbare Steuerung

    Installation und Konfiguration von Regel- und Steuerungsprogrammen für gebäudesystemtechnische Anlagen.

  • Augmented Reality Operation

    Mittels virtuell eingeblendeter Daten die Wartung von gebäudesystemtechnischen Anlagen durchführen.

  • 3D-Laserscanning

    Vermessung von Räumlichkeiten zur Planung der Gebäudesystemtechnik.

Ähnliche Berufe

Abbildung Person lötet ein Erdungskabel an eine Vorrichtung
4 Ausbildungsbetriebe

Industrieelektriker - Betriebstechnik (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Auffassungsgabe Flexibilität Handwerkliches Geschick Sorgfalt Technisches Verständnis
Abbildung Junger Mann im kariertem Hemd mit Messgerät an er Wand stehend
198 Ausbildungsbetriebe

Elektroniker - Energie- und Gebäudetechnik (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Technisches Verständnis Handwerkliches Geschick Verantwortungsbewusstsein Sorgfalt Teamfähigkeit
Abbildung Arbeiter montiert an einem Stahlsystem
2 Ausbildungsbetriebe

Elektroniker – Gebäude- und Infrastruktursysteme (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Computerkenntnisse Logisches Denken Handwerkliches Geschick Konzentrationsfähigkeit Technisches Verständnis Kommunikationsfähigkeit
Abbildung Mann schraubt mit einem Schraubenzieher in einer Klimaanlage
37 Ausbildungsbetriebe

Mechatroniker - Kältetechnik (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Teamfähigkeit Entscheidungsfähigkeit Auffassungsgabe

9 Ausbildungsplätze Elektroniker - Gebäudesystemintegration vorhanden