Karosserie (m/w/d)

Elektro
Abbildung Mann mit Brille steckt verschiedene Lan Kabel in einem Serverschrank ein

Ausbildung als Karosserie

Sie sind so etwas wie die Vermittler zwischen Maschine und Mensch: IT-System-Elektroniker und -Elektronikerinnen. Einerseits müssen sie Computer einrichten und Software installieren, andererseits die künftigen Anwender und Anwenderinnen auch in die neuen Programmversionen einweisen. Ihre Hauptaufgabe sieht aber so aus: Sie entwerfen und konfigurieren Systeme, Komponenten und Netzwerke aus Hard- und Software, passen diese an und installieren sie. Anschließend binden sie Geräte und Systeme an die Stromversorgung an und prüfen die elektrische Sicherheit. Ferner informieren und beraten sie Kunden über die Nutzungsmöglichkeiten von Geräten wie Computer, Telefonanlage, Drucker oder Scanner sowie zu Netzwerkinfrastrukturen und zu Themen wie IT-Sicherheit und Datenschutz. Nicht zuletzt sind sie dann zur Stelle, wenn es darum geht, die Kommunikationsinfrastruktur zu warten und auftretende Störungen zu beheben.

Alles für die Ausbildung als Karosserie https://www.br.de/fernsehen/ard-alpha/sendungen/ich-machs/im-systemelektroniker-100.html

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3 Jahre

Ausbildungsgehalt als Karosserie

  • 1. Ausbildungsjahr 1.088 €
  • 2. Ausbildungsjahr 1.146 €
  • 3. Ausbildungsjahr 1.220 €

(Abweichungen möglich, Stand: 01. Juni 2023, Quelle: Bundesministerium für Soziales (BMAS))

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Karosserie lässt sich bis auf 2 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Mögliche Berufsschulen für Karosserie

Benötigte Stärken

Abbildung Person mit Hammer und Akkuschrauber

Handwerkliches Geschick

(z.B. beim Austausch eines Bauteils der Hardware)

Abbildung Verkäuferin berät einen Kunden

Kunden- & Serviceorientierung

(z.B. um PC-Nutzer zu helfen, die Probleme mit ihrem Rechner oder einem anderen Gerät haben)

Abbildung einmal Dominosteine sortiert und einmal Dominosteine durcheinander

Sorgfalt

(z.B. bei der Analyse und Behebung von Fehlermeldungen)

Abbildung Animation von einer Skyline

Technisches Verständnis

(z.B. bei der Administration von Netzwerken)

Interessante Schulfächer

Informatik

(z.B. um komplette IT-Systeme zu installieren und einzurichten)

Physik

(z.B. zur Kalkulation und Messung elektrischer Werte)

Werken / Technik

(z.B. um in einem Unternehmen die gesamte elektronische Kommunikation zu steuern und zu kontrollieren)

Was man in der Ausbildung als Karosserie lernt

Die Ausbildung zum IT-System-Elektroniker ist ein vielseitiges Berufsbild, das sowohl technisches Verständnis als auch Kundenservicefähigkeiten umfasst. Zunächst lernen die Auszubildenden, Arbeitsaufgaben zu planen, vorzubereiten und durchzuführen, stets in Abstimmung mit den geschäftsspezifischen Prozessen und Anforderungen der Kunden. Dazu gehört auch, Kunden umfassend zu informieren und zu beraten, um individuelle Lösungen anbieten zu können. Ein weiterer wichtiger Ausbildungsinhalt ist das Beurteilen von marktgängigen IT-Systemen und das Entwickeln kundenspezifischer Lösungen, was eine gründliche Marktkenntnis und ein tiefes Verständnis für die technischen Möglichkeiten erfordert. Die Auszubildenden lernen, IT-Lösungen zu entwickeln, zu erstellen und zu betreuen sowie qualitätssichernde Maßnahmen durchzuführen und zu dokumentieren. Die IT-Sicherheit und der Datenschutz spielen eine zentrale Rolle in der Ausbildung, da IT-System-Elektroniker Maßnahmen in diesen Bereichen umsetzen, integrieren und prüfen müssen. Nach der Erbringung der Leistungen schließt der Auszubildende den Auftrag ab und stellt sicher, dass der Kunde mit den erbrachten Dienstleistungen zufrieden ist.

Praktische Fähigkeiten, wie das Installieren und Konfigurieren von IT-Geräten und -Systemen, sind ebenfalls ein wichtiger Teil der Ausbildung. Dazu gehört auch das Installieren von Netzwerkinfrastrukturen und Übertragungssystemen. Die Auszubildenden lernen außerdem, Service- und Instandsetzungsmaßnahmen an IT-Geräten, IT-Systemen und deren Infrastruktur zu planen und vorzubereiten sowie diese Maßnahmen durchzuführen. Der Umgang mit der digitalen Infrastruktur, wie leitungsgebundene Netze, Funknetze, virtuelle Netze, Computersysteme, Endgeräte und Sicherheitssysteme, bildet einen weiteren wichtigen Ausbildungsinhalt. Zudem erwerben die Auszubildenden Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich der elektrischen Sicherheit von IT-Systemen, Geräten und Betriebsmitteln. Abschließend gehört die Unterstützung von Nutzern im Umgang mit IT-Geräten und -Systemen sowie die Hilfe bei Problemen und Fragen zur Infrastruktur zu den Aufgaben eines IT-System-Elektronikers. Diese umfassende Ausbildung bereitet die Auszubildenden darauf vor, in einer Vielzahl von Umgebungen und Branchen zu arbeiten und sowohl technische als auch serviceorientierte Kompetenzen zu bieten.

Mögliche Karrierechancen als Karosserie

Vorteile des Berufs Karosserie

Technisches Fachwissen

Als IT-Systemelektroniker erwerben Sie umfassendes Fachwissen über IT-Systeme, Netzwerke, Kommunikationstechnologien und Elektronik. Sie lernen, Hard- und Softwarekomponenten zu installieren, zu konfigurieren, zu warten und zu reparieren.

Vielseitige Einsatzgebiete

Die Ausbildung qualifiziert Sie für eine Vielzahl von Einsatzbereichen, darunter die Einrichtung und Betreuung von IT-Infrastrukturen, die Konfiguration von Netzwerken, die Installation von Servern und Arbeitsplatzrechnern sowie die Unterstützung von Anwendern bei IT-Problemen.

Digitalisierung und Vernetzung

Mit dem zunehmenden Einzug der Digitalisierung und Vernetzung in Unternehmen gewinnen IT-Systemelektroniker an Bedeutung. Sie spielen eine wichtige Rolle bei der Implementierung von Digitalisierungsprojekten, der Vernetzung von Systemen und der Integration neuer Technologien in bestehende IT-Infrastrukturen.

Kundenorientierung und Service

IT-Systemelektroniker arbeiten eng mit Kunden zusammen, um deren IT-Bedürfnisse zu verstehen und maßgeschneiderte Lösungen anzubieten. Sie unterstützen Anwender bei der Nutzung von IT-Systemen, beheben Störungen und bieten Schulungen an, um die effektive Nutzung der Technologie sicherzustellen.

Teamarbeit und Kommunikation

Oft arbeiten IT-Systemelektroniker in Teams mit anderen IT-Spezialisten zusammen. Sie müssen effektiv kommunizieren, Aufgaben koordinieren und gemeinsam an Lösungen arbeiten, um komplexe IT-Projekte erfolgreich umzusetzen.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Der Bereich der Informationstechnologie entwickelt sich ständig weiter. Nach Abschluss Ihrer Ausbildung haben Sie die Möglichkeit, sich durch Weiterbildungen und Zertifizierungen in speziellen Bereichen wie Netzwerktechnik, Cybersecurity oder Cloud-Computing weiter zu qualifizieren und Ihre Karriere voranzutreiben.

Zukunftssicherheit

Aufgrund der zunehmenden Digitalisierung und des steigenden Bedarfs an IT-Experten bieten sich IT-Systemelektronikern gute berufliche Perspektiven und Karrieremöglichkeiten in einem dynamischen und wachsenden Arbeitsmarkt.

Mögliche Digitalisierungen als Karosserie

  • Distributed Filesystem

    Aufbauen und verwalten von netzwerkübergreifende Dateisysteme.

  • Colocation

    Unterbringung von Servern im Rechenzentrum eines Internet-Service-Providers und deren Netzwerkanbindung.

  • Agiles Projektmanagement

    Flexible und bürokratiearme Umsetzung von Projekten zur Planung und Einführung von IT-Systemen.

  • Software-definiertes Wide Area Networking

    Wartung von Software für das Netzwerkmanagement von cloudbasierten Datennetzen.

  • Cloud Computing

    Die Verwaltung von Infrastruktur, Plattformen und Softwarelösungen erfolgt in der Cloud, wobei diese über das Internet zur Verfügung gestellt werden.

  • Edge Computing

    Konfiguration und Einrichtung dezentraler Netzwerkarchitekturen.

  • Mensch-Maschine-Kommunikation

    Programmieren und nutzerfreundliches Gestalten von Benutzerschnittstellen für Kommunikations- und Steuerungssysteme.

  • Service-Portale und -Apps

    Unterstützung durch Service-Portal-Anwendungen und Schnittstellen bereitstellen; Annahme von Störungsmeldungen durchführen.

Ähnliche Berufe

Beamter - Fernmelde- und Elektronische Aufklärung (mittl. Dienst) (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Flexibilität Verantwortungsbewusstsein Geduld Auffassungsgabe
Abbildung zwei Händen messen die Stromstärke mit einem Messgerät
3 Ausbildungsbetriebe

Industrieelektriker - Geräte und Systeme (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Selbstständigkeit Teamfähigkeit Auffassungsgabe
Abbildung Serverschrankkasten mit leuchtenden Lämpchen
25 Ausbildungsbetriebe

Informationselektroniker (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Verantwortungsbewusstsein Teamfähigkeit Computerkenntnisse
Abbildung Mann mit Brille steht vor einer elektronischen Anlage
4 Ausbildungsbetriebe

Elektroniker – Informations- und Systemtechnik (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Technisches Verständnis Logisches Denken Handwerkliches Geschick Kreativität Hilfsbereitschaft Computerkenntnisse

15 Ausbildungsplätze Karosserie vorhanden