Industrieelektriker - Geräte und Systeme(m/w/d)

Elektro

Ausbildungsberuf Industrieelektriker - Geräte und Systeme

Sie sind Elektrofachkräfte im Sinne der Unfallverhütungsvorschriften: Industrieelektriker/innen der Fachrichtung Geräte und Systeme bearbeiten, montieren und verbinden mechanische Komponenten und elektrische Betriebsmittel. Außerdem konfigurieren sie IT-Systeme, stellen elektrische Komponenten, Geräte sowie Systeme nach Kundenanforderungen her und nehmen sie in Betrieb. Darüber hinaus sind sie in der Qualitätssicherung tätig; auch analysieren bzw. prüfen sie elektrische Systeme, Komponenten und Geräte und stimmen sich dabei mit vor- und nachgelagerten Bereichen ab. Dabei berücksichtigen sie u.a. Vorgaben der Arbeitssicherheit und des Umweltschutzes.

Alles für die Ausbildung als Industrieelektriker - Geräte und Systeme https://www.youtube-nocookie.com/embed/htaQIQq8nps An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von ausbildungskompass.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.

Ausbildungsanfänger in Deutschland

  • 57%
  • 26%
  • 10%
  • 4%
  • 3%
  • Mittlerer Bildungsabschluss 57%
  • Mittelschulabschluss 26%
  • Hochschulreife 10%
  • ohne Mittelschulabschluss 4%
  • Sonstige 3%

In der Praxis stellen Betriebe überwiegend Auszubildende mit mittlerem Bildungsabschluss ein.

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 2 Jahre

Ausbildungsvergütung

  • 1. Ausbildungsjahr 976 €
  • 2. Ausbildungsjahr 1.029 €

(Abweichungen möglich, Stand: 01. Januar 2022, Quelle: Agentur für Arbeit)

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Industrieelektriker - Geräte und Systeme läßt sich bis auf 1 Jahr verkürzen.

Weitere Informationen

Benötigte Stärken

Auffassungsgabe

(z.B. bei Arbeiten an stromführenden Bauteilen und Spannungsanschlüssen)

Handwerkliches Geschick

(z.B. bei der Montage kleiner Bauteile oder beim Zusammenschalten von Baugruppen)

Technisches Verständnis

(z.B. bei Inbetriebnahme und Wartung von elektrischen Systemen und Anlagen)

Teamfähigkeit

(z.B. gegenseitige Unterstützung bei Aufgaben)

Selbstständigkeit

(z.B. um Arbeitsprozesse völlig eigenständig durchführen zu können)

Interessante Schulfächer

Informatik

(z.B. beim Umgang mit Hard- und Softwarekomponenten)

Mathematik

(z.B. bei der Berechnung unterschiedlicher elektrischer Größen)

Werken / Technik

(z.B. bei der Herstellung elektrischer Systeme)

2 Ausbildungsplätze Industrieelektriker - Geräte und Systeme vorhanden