Elektro

Elektroniker – Maschinen- und Antriebstechnik (HwO) (m/w/d)

Elektroniker – Maschinen- und Antriebstechnik (HwO)
Quelle: stockvisual_GettyImages_Canva
Wenn irgendetwas ohne Geknatter vor sich hin surrt, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass sie ihre Finger mit im Spiel hatten: Elektroniker/innen für Maschinen und Antriebstechnik nach der Handwerksordnung (HwO) montieren mechanische Bauteile wie Lager, Antriebswellen und Gehäuseteile, elektrische Komponenten und elektronische Steuerungen zu fertigen Antriebs- oder Energieerzeugungssystemen. Neben Neuanfertigungen nimmt die Reparatur von Elektromotoren, Getrieben oder Generatoren bei ihrer Tätigkeit einen großen Raum ein. Bei der Suche nach Störungsursachen führen sie z.B. Messungen durch oder demontieren Systeme und prüfen die einzelnen Bauteile bzw. -gruppen. Defekte oder verschlissene Teile tauschen sie aus, setzen die Baugruppen wieder zusammen und prüfen, ob neue bzw. instandgesetzte Systeme einwandfrei funktionieren.

Details zur Ausbildung als Elektroniker – Maschinen- und Antriebstechnik (HwO)

Ausbildungsdauer

3.5 Jahre

Eigene Stärken

  • Technisches Verständnis (z.B. beim Einbinden von Geräten in Netzwerke)
  • Konzentrationsfähigkeit (z.B. durch aufmerksames Zuhören bei Anweisungen von Vorgesetzten)
  • Auffassungsgabe (z.B. bei der Fehlersuche und Behebung elektrischer Anlagen)
  • Handwerkliches Geschick (z.B. beim Einbauen elektrischer Anschlüsse)

Interessante Schulfächer

  • Informatik (z.B. zum Installieren und Konfigurieren von Betriebssystemen und Anwendungsprogrammen)
  • Mathematik (z.B. zum Ermitteln von Kapazitäten und Strömen)
  • Werken / Technik (z.B. beim Verbinden von Materalien)