Chirurgiemechaniker (m/w/d)

Metall, Maschinenbau
Abbildung zwei Hände mit blauen Handschuhen halten eine Handorthese

Ausbildung als Chirurgiemechaniker

Damit der Schnitt bei der Operation richtig sitzt, braucht es nicht nur eine ruhige Hand, sondern auch perfekt auf den Eingriff angepasste Instrumente. Die wiederum stellen Chirurgiemechaniker und Chirurgiemechanikerinnen her – und zwar nicht im Krankenhaus, sondern an der Werkbank in Betrieben der Medizintechnik. Dabei geht es im Alltag nicht immer nur um Eingriffe im OP-Saal, denn die Vertreter und Vertreterinnen dieses Berufsstandes stellen auch Instrumente, Geräte und Hilfsmittel her, die Ärzte und Ärztinnen bei Untersuchungen oder in der Krankenbehandlung benötigen. Präzisionsinstrumente wie Operationsbesteck, Endoskope oder Implantate formen sie entweder aus Metall oder Kunststoff oder sie bearbeiten vorgefertigte Rohlinge. Schließlich montieren sie die Geräte und verbinden dabei einzelne Teile durch Kleben, Verschrauben, Löten oder Schweißen und bringen – wenn erforderlich – elektronische oder optische Bauteile an, ehe die Endkontrolle durchgeführt wird

Alles für die Ausbildung als Chirurgiemechaniker https://www.br.de/fernsehen/ard-alpha/sendungen/ich-machs/im-tvvideo-chirugiemechaniker100.html

Ausbildungsanfänger in Deutschland

  • 47%
  • 33%
  • 20%
  • 1%
  • 1%
  • Mittlerer Bildungsabschluss 47%
  • Mittelschulabschluss 33%
  • Hochschulreife 20%
  • ohne Mittelschulabschluss 1%
  • Sonstige 1%

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3,5 Jahre

Ausbildungsgehalt als Chirurgiemechaniker

  • 1. Ausbildungsjahr 760 €
  • 2. Ausbildungsjahr 810 €
  • 3. Ausbildungsjahr 950 €
  • 4. Ausbildungsjahr 1.010 €

(Abweichungen möglich, Stand: 01. Dezember 2021, Quelle: Bayerisches Tarifregister)

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Chirurgiemechaniker lässt sich bis auf 2,5 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Mögliche Berufsschulen für Chirurgiemechaniker

Benötigte Stärken

Abbildung Person mit Hammer und Akkuschrauber

Handwerkliches Geschick

(z.B. beim Verbinden kleiner Teile, beim exakten Richten von Instrumenten)

Abbildung Animation von einer Skyline

Technisches Verständnis

(z.B. bei der Wartung und Reparaturarbeit)

Abbildung Frau die überrascht auf sich selber mit dem Finger zeigt

Verantwortungsbewusstsein

(z.B. wenn Aufgaben, Ziele und Zeitvorgaben klar sind und eingehalten werden)

Abbildung zwei Personen schlagen ein

Teamfähigkeit

(z.B. effektives Arbeiten in Gruppen)

Abbildung einmal Dominosteine sortiert und einmal Dominosteine durcheinander

Sorgfalt

(z.B. für die präzise und maßgenaue Arbeit)

Interessante Schulfächer

Werken / Technik

(z.B. für die Arbeit an Bohr-, Dreh- und Fräsmaschinen)

Mathematik

(z.B. für die Berechnung des Montagebedarfs)

Physik

(z.B. für das Verständnis der Funktionsweise verschiedener Arbeitsgeräte und ‑maschinen)

Was man in der Ausbildung als Chirurgiemechaniker lernt

Die Ausbildung zum Chirurgiemechaniker ist äußerst anspruchsvoll und umfasst eine Vielzahl von Fähigkeiten und Kenntnissen, die für die Herstellung und Wartung von medizinischen Instrumenten, Geräten und Implantaten erforderlich sind. Während ihrer Ausbildung lernen die angehenden Chirurgiemechaniker zunächst, Arbeitsabläufe zu planen und vorzubereiten sowie die durchgeführten Arbeiten zu kontrollieren und zu bewerten. Sie sind in der Lage, technische Unterlagen zu lesen, anzuwenden und zu erstellen, um die Anforderungen ihrer Aufgaben zu erfüllen. Ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung ist das Beherrschen verschiedener Fertigungstechniken wie Prüfen, Messen, Lehren, Fügen, manuelles Spanen und Umformen sowie maschinelles Bearbeiten. Die Auszubildenden lernen auch das Instandhalten, Drehen und Fräsen von Bauteilen sowie das Unterscheiden, Zuordnen und Handhaben von Werk- und Hilfsstoffen.

Des Weiteren werden sie in verschiedenen Verbindungstechniken wie Löten, Schweißen, Kleben und Wärmebehandeln geschult, um Bauteile zu montieren und Baugruppen herzustellen. Sie sind in der Lage, Pneumatikschaltungen aufzubauen und zu prüfen sowie Werkstücke durch Spanen von Hand und mit handgeführten Maschinen zu bearbeiten.Ein weiterer wichtiger Aspekt der Ausbildung ist das Bearbeiten von Formen und Flächen an Instrumenten, Geräten oder Implantaten sowie das Programmieren von numerisch gesteuerten Werkzeugmaschinen. Die angehenden Chirurgiemechaniker lernen auch das Bearbeiten von Werkstücken durch Spanen auf Werkzeugmaschinen und Freiformschleifen. Darüber hinaus werden sie geschult, Instrumente, Geräte oder Implantate zu montieren und zu demontieren, ihre Funktion zu prüfen und einzustellen sowie sie im Bedarfsfall zu instand zu setzen. Insgesamt erhalten die Auszubildenden während ihrer Ausbildung ein breites Spektrum an Fähigkeiten und Kenntnissen, die sie auf eine erfolgreiche Karriere als Chirurgiemechaniker vorbereiten.

Mögliche Karrierechancen als Chirurgiemechaniker

Vorteile des Berufs Chirurgiemechaniker

Verbindung von Medizin und Technik

Chirurgiemechaniker arbeiten an der Schnittstelle von Medizin und Technik. Sie müssen medizinisches Fachwissen mit technischem Know-how kombinieren, um medizinische Geräte und Instrumente zu warten, zu reparieren und zu kalibrieren.

Hohe Verantwortung und Präzision

Die Arbeit als Chirurgiemechaniker erfordert äußerste Präzision und Sorgfalt. Fehler bei der Wartung oder Reparatur von medizinischen Geräten können schwerwiegende Konsequenzen für Patienten und medizinisches Personal haben, daher ist eine hohe Verantwortungsbereitschaft unerlässlich.

Abwechslungsreiche Tätigkeiten

Chirurgiemechaniker arbeiten mit einer Vielzahl von medizinischen Geräten und Instrumenten, darunter bildgebende Systeme wie Röntgengeräte, Ultraschallgeräte, Endoskope, aber auch chirurgische Instrumente und Implantate. Dies bietet eine abwechslungsreiche und spannende Tätigkeit.

Hohes Maß an Weiterbildungsmöglichkeiten

Die Medizintechnik ist ein sich ständig weiterentwickelndes Feld, und Chirurgiemechaniker müssen sich kontinuierlich weiterbilden, um mit den neuesten Technologien und Entwicklungen Schritt zu halten. Dies bietet zahlreiche Möglichkeiten zur beruflichen Weiterentwicklung und Spezialisierung.

Beitrag zur Patientensicherheit

Chirurgiemechaniker tragen maßgeblich zur Sicherheit von Patienten bei, indem sie sicherstellen, dass medizinische Geräte ordnungsgemäß funktionieren und den höchsten Qualitätsstandards entsprechen. Ihre Arbeit unterstützt Ärzte und medizinisches Personal dabei, präzise Diagnosen zu stellen und Behandlungen sicher durchzuführen.

Interdisziplinäre Zusammenarbeit

Chirurgiemechaniker arbeiten eng mit Ärzten, Krankenschwestern, Ingenieuren und anderen Gesundheitsfachkräften zusammen. Diese interdisziplinäre Zusammenarbeit ermöglicht es, komplexe medizinische Probleme zu lösen und innovative Lösungen zu entwickeln.

Fulfilling Work

Die Arbeit als Chirurgiemechaniker kann sehr erfüllend sein, da man direkt dazu beiträgt, das Leben und die Gesundheit von Menschen zu verbessern. Die Möglichkeit, medizinische Geräte zu warten und zu reparieren, die in lebensrettenden Verfahren verwendet werden, verleiht dieser Tätigkeit eine besondere Bedeutung.

Mögliche Digitalisierungen als Chirurgiemechaniker

Ähnliche Berufe

Abbildung Mann befestigt mit einer Ratsche zwei Metallblöcke
49 Ausbildungsbetriebe

Werkzeugmechaniker (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Technisches Verständnis Handwerkliches Geschick Sorgfalt Kommunikationsfähigkeit
Abbildung drei Männer mit Schutzbrille besprechen sich vor einer Maschine
108 Ausbildungsbetriebe

Zerspanungsmechaniker (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Technisches Verständnis Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness Teamfähigkeit Sorgfalt

Metallfeinbearbeiter (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness

Feinpolierer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Konzentrationsfähigkeit Technisches Verständnis