Holzblasinstrumentenmacher(m/w/d)

Produktion, Fertigung

Ausbildungsberuf Holzblasinstrumentenmacher

Oboe, Saxofon, Querflöte oder Klarinette trotz der Hülle aus Metall haben sie eines gemeinsam: sie sind Holzblasinstrumente und somit das Werk von Holzblasinstrumentenmacher/innen. Wichtig zu wissen: Jedes Instrument, bei dem der Ton durch ein Rohrblatt erzeugt wird, gehört zu den Holzblasinstrumenten. Wer diese Instrumente fertigt, tut dies gemäß eines detaillierten Plans. Erst sind die Körper aus Holz oder Metall sowie die Klappenmechanikteile an der Reihe. In den Corpus werden dann die Tonlöcher gebohrt, gestanzt oder gefräst und die Oberflächen veredelt. Dann verbinden sie alle Einzelteile und bauen die Instrumente vollständig zusammen. Schließlich prüfen sie die Klangqualität des fertigen Instruments und stimmen es. Neben der Kundenberatung gehören auch die Reparatur und Restaurierung defekter oder alter Instrumente zum Aufgabenspektrum dieses Berufs.

Alles für die Ausbildung als Holzblasinstrumentenmacher https://www.youtube-nocookie.com/embed/XU3yt4J_BgM An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von ausbildungskompass.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3 Jahre

Ausbildungsvergütung

  • 1. Ausbildungsjahr 800 €
  • 2. Ausbildungsjahr 900 €
  • 3. Ausbildungsjahr 1.000 €

Rechtlich ist keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben.

(Abweichungen möglich, Stand: 01. Juli 2022, Quelle: Bundesministerium für Arbeit und Soziales)

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Holzblasinstrumentenmacher läßt sich bis auf 2 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Benötigte Stärken

Handwerkliches Geschick

(z.B. bei der Oberflächengestaltung und -verzierung)

Kunden- & Serviceorientierung

(z.B. bei der Beratung von Kunden/innen über anzufertigende Instrumente)

Sorgfalt

(z.B. beim Anfertigen und beim Einbau sehr kleiner Bauteile)

Interessante Schulfächer

Kunst

(z.B. beim Umgang mit verschiedenen Werkstoffen und Arbeiten nach vorgefertigten Skizzen)

Mathematik

(z.B. beim Berechnen von Maßen und Volumina)

Musik

(z.B. für das Regulieren des Klangs und das Stimmen der Instrumente)

Werken / Technik

(z.B. beim Umgang mit verschiedenen Werkstoffen und Arbeiten nach vorgefertigten Skizzen)