Immobilienkaufmann/-frau (m/w/d)

Wirtschaft, Verwaltung
Abbildung Person übergibt Wohnungsschlüssel an einem Mann und eine Frau

Ausbildung als Immobilienkaufmann/-frau

Egal ob Grundstücke, Wohnhäuser oder gewerbliche Immobilien: Immobilienkaufleute arbeiten in allen Bereichen der Immobilienwirtschaft. Sie vermieten und verwalten, kaufen, verkaufen oder vermitteln Objekte, organisieren Objektbesichtigungen und wickeln Wohnungsübernahmen ab. Ferner wirken sie bei der Planung und Organisation von Neubau-, Sanierungs- oder Modernisierungsprojekten mit und nehmen fertige Bauten ab. In der Wohnungs- oder Gebäudeverwaltung beraten sie z.B. Mieter und Eigentümer, bearbeiten Schadensmeldungen und veranlassen Instandsetzungsarbeiten. Ferner führen sie Mieter- bzw. Eigentümerversammlungen durch und organisieren das technische Gebäudemanagement. Darüber hinaus bereiten sie Finanzierungskonzepte vor, erstellen Bau- und Betriebskostenabrechnungen, Wirtschafts- und Finanzpläne oder wirken in der kaufmännischen Steuerung und Kontrolle mit.

Alles für die Ausbildung als Immobilienkaufmann/-frau https://www.youtube-nocookie.com/embed/wTdfmI89szA An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von ausbildungskompass.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3 Jahre

Ausbildungsgehalt als Immobilienkaufmann/-frau

  • 1. Ausbildungsjahr 1.070 €
  • 2. Ausbildungsjahr 1.180 €
  • 3. Ausbildungsjahr 1.290 €

(Abweichungen möglich, Stand: 01. Januar 2023, Quelle: Tarifregister Mecklenburg-Vorpommern)

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Immobilienkaufmann/-frau lässt sich bis auf 2 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Mögliche Berufsschulen für Immobilienkaufmann/-frau

Benötigte Stärken

Abbildung Frau präsentiert an einer Flipp Chart Folie

Präsentationsfähigkeit

(z.B. beim Vermitteln und Verkaufen von neuen Immobilien)

Abbildung eine Person tröstet die andere Person und gibt ihr halt mit ihrer Hand

Einfühlungsvermögen

(z.B. bei der Führung langwieriger Beratungs- und Verkaufsgespräche)

Abbildung Balkendiagramm auf einen Klemmbrett

Wirtschaftliche Grundkenntnisse

(z.B. beim Einholen und Bewerten von Angeboten für den Kauf oder Verkauf von Immobilien, beim Führen von Kaufverhandlungen)

Abbildung Person die eine leere Sprechblase in der Hand hält

Kommunikationsfähigkeit

(z.B. im Umgang mit Kollegen und Kunden)

Abbildung Verkäuferin berät einen Kunden

Kunden- & Serviceorientierung

(z.B. beim Beraten von Kunden)

Interessante Schulfächer

Deutsch

(z.B. für das Erstellen schriftlicher Angebote, für die Kundenberatung)

Wirtschaft / Recht

(z.B. für die Mitarbeit in der Miet- und Baubuchhaltung)

Mathematik

(z.B. beim Kontrollieren von Baurechnungen und der Kalkulation von Immobilienpreisen)

Was man in der Ausbildung als Immobilienkaufmann/-frau lernt

Die Ausbildung zum Immobilienkaufmann oder zur Immobilienkauffrau ist vielseitig und deckt ein breites Spektrum an Fachkenntnissen ab, die für die Arbeit in der Immobilienbranche erforderlich sind. Sie beginnt mit Grundlagen der Personalwirtschaft, Organisation, Information und Kommunikation, wodurch die Auszubildenden lernen, effektiv in ihrem Arbeitsumfeld zu navigieren und zu interagieren. Ein wichtiger Teil der Ausbildung ist die Arbeitsorganisation sowie die Nutzung von Informations- und Kommunikationssystemen, welche die Grundlage für eine effiziente Teamarbeit und Kooperation bilden. Die Auszubildenden erlernen auch, wie man eine Fremdsprache bei Fachaufgaben anwendet, was in der globalisierten Immobilienwelt besonders wertvoll ist. In Bezug auf kaufmännische Fähigkeiten umfasst die Ausbildung Module zur kaufmännischen Steuerung und Kontrolle, zum betrieblichen Rechnungswesen, Controlling sowie zu Steuern und Versicherungen. Diese Kompetenzen sind entscheidend für das Verständnis und die erfolgreiche Handhabung der finanziellen Aspekte im Immobiliengeschäft.

Die Marktorientierung und kundenorientierte Kommunikation sind weitere wesentliche Bestandteile, die den Auszubildenden helfen, die Bedürfnisse des Marktes und der Kunden zu verstehen und effektiv darauf zu reagieren. Dies umfasst auch Entwicklungsstrategien und Marketing, um Immobilien erfolgreich zu bewerben und zu verkaufen. Ein großes Segment der Ausbildung befasst sich mit der Immobilienbewirtschaftung, einschließlich Vermietung, Pflege des Immobilienbestandes und der Grundlagen des Wohnungseigentums. Die Auszubildenden lernen auch die Verwaltung gewerblicher Objekte sowie den Erwerb, die Veräußerung und Vermittlung von Immobilien. Die Begleitung von Bauvorhaben und Baumaßnahmen sowie Kenntnisse in Finanzierung sind entscheidend für die erfolgreiche Durchführung und Verwaltung von Immobilienprojekten. Darüber hinaus können die Auszubildenden zwei Wahlqualifikationseinheiten auswählen, wie Steuerung und Kontrolle im Unternehmen, Gebäudemanagement, Maklergeschäfte, Bauprojektmanagement oder Wohnungseigentumsverwaltung, um ihre Kenntnisse in spezifischen Bereichen der Immobilienwirtschaft zu vertiefen. Diese strukturierte Ausbildung bereitet die Immobilienkaufleute darauf vor, in einem dynamischen und herausfordernden Arbeitsumfeld erfolgreich zu sein.

Mögliche Karrierechancen als Immobilienkaufmann/-frau

Vorteile des Berufs Immobilienkaufmann/-frau

Vielfältiges Aufgabenspektrum

Als Immobilienkaufmann/-frau sind Sie in verschiedenen Bereichen tätig, darunter Immobilienvermittlung, Immobilienverwaltung, Immobilienfinanzierung und Bauprojektmanagement. Diese Vielfalt an Aufgaben ermöglicht es Ihnen, Ihr Fachwissen in verschiedenen Bereichen des Immobilienwesens zu entwickeln und sich beruflich weiterzuentwickeln.

Kundenorientierung und Beratung

In der Immobilienbranche stehen Sie im direkten Kontakt mit Kunden, sei es beim Verkauf, der Vermietung oder der Verwaltung von Immobilien. Sie bieten professionelle Beratung und Unterstützung bei allen Fragen rund um Immobilien an und helfen Kunden dabei, ihre individuellen Bedürfnisse und Ziele zu erreichen.

Rechtliche und wirtschaftliche Expertise

Die Ausbildung vermittelt fundierte Kenntnisse im Bereich des Immobilienrechts, der Betriebswirtschaftslehre und der Finanzierung. Sie lernen, Verträge zu gestalten, rechtliche Bestimmungen zu beachten und wirtschaftliche Aspekte bei der Bewertung von Immobilien zu berücksichtigen.

Verantwortungsvolle Position

Als Immobilienkaufmann/-frau übernehmen Sie eine verantwortungsvolle Rolle, da Sie mit großen Vermögenswerten und langfristigen Verträgen arbeiten. Sie müssen sorgfältig und gewissenhaft arbeiten, um die Interessen Ihrer Kunden zu schützen und erfolgreiche Immobiliengeschäfte abzuwickeln.

Flexibilität und Dynamik

Die Immobilienbranche ist dynamisch und entwickelt sich ständig weiter. Als Immobilienkaufmann/-frau haben Sie die Möglichkeit, sich den aktuellen Trends anzupassen und neue Technologien und Vertriebskanäle zu nutzen, um Ihre Dienstleistungen zu verbessern und Ihren Kunden einen Mehrwert zu bieten.

Karrieremöglichkeiten

Nach Abschluss Ihrer Ausbildung stehen Ihnen vielfältige Karrieremöglichkeiten offen, darunter die Arbeit in Immobilienunternehmen, bei Projektentwicklern, in Banken, Versicherungen oder als selbstständiger Immobilienmakler mit eigener Agentur. Sie können sich auch durch Weiterbildungen und Spezialisierungen in bestimmten Bereichen des Immobilienwesens weiterqualifizieren.

Immobilienmarkt als stabiler Arbeitsbereich

Der Immobilienmarkt gilt als vergleichsweise stabiler Arbeitsbereich, da die Nachfrage nach Immobilien in der Regel hoch ist und Immobilien als langfristige Investitionen betrachtet werden. Dies bietet Ihnen gute berufliche Perspektiven und Sicherheit in Ihrem Arbeitsumfeld.

Mögliche Digitalisierungen als Immobilienkaufmann/-frau

Ähnliche Berufe

Abbildung junge Frau und Frau im Büro, die mit Finger auf Bildschirm deutet
127 Ausbildungsbetriebe

Bankkaufmann/-frau (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Kunden- & Serviceorientierung Verhandlungsgeschick Wirtschaftliche Grundkenntnisse Kommunikationsfähigkeit Sorgfalt

Investmentfondskaufmann/-frau (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Verhandlungsgeschick Belastbarkeit
Abbildung zwei Hände überdachen eine Zeichnung von einem Mann und einem Aktenkoffer
33 Ausbildungsbetriebe

Kaufmann/-frau – Versicherungen und Finanzanlagen (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Kunden- & Serviceorientierung Wirtschaftliche Grundkenntnisse Verantwortungsbewusstsein Durchsetzungsvermögen Konfliktfähigkeit
Abbildung Person mit Brille sitzt auf einem Tisch
26 Ausbildungsbetriebe

Sozialversicherungsfachangestellter – Allgemeine Krankenversicherung (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Kommunikationsfähigkeit Flexibilität Sorgfalt Verantwortungsbewusstsein

Sozialversicherungsfachangestellter – Knappschaftliche Sozialversicherung (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Kommunikationsfähigkeit Wirtschaftliche Grundkenntnisse Sorgfalt

Sozialversicherungsfachangestellter – Landwirtschaftliche Sozialversicherung (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Kommunikationsfähigkeit Wirtschaftliche Grundkenntnisse Sorgfalt

Sozialversicherungsfachangestellter – Unfallversicherung (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Kommunikationsfähigkeit Wirtschaftliche Grundkenntnisse Sorgfalt

18 Ausbildungsplätze Immobilienkaufmann/-frau vorhanden