Fachkraft - Systemgastronomie(m/w/d)

Dienstleistung

Ausbildungsberuf Fachkraft - Systemgastronomie

Unter Systemgastronomie versteht man Selbstbedienungsrestaurants, Fast-Food-Ketten, Raststätten, Kantinen und Mensen sowie Cateringunternehmen. Die Fachkräfte dieser Fachrichtung organisieren alle Bereiche eines Restaurants nach einem zentral festgelegten Gastronomiekonzept und sorgen für die Einhaltung der vorgegebenen Standards. Sie regeln die Arbeitsabläufe im Einkauf, in der Lagerhaltung, der Küche, im Service, in der Gästebetreuung sowie im Verkauf und übernehmen auch die Personalplanung. Außerdem überwachen sie die Qualität der Produkte, kontrollieren die Kostenentwicklung und planen und realisieren Marketingmaßnahmen. Die Betreuung der Gäste, die Bearbeitung von Reklamationen und die Einhaltung von Hygiene- und Sicherheitsvorschriften schließen ihr Aufgabenspektrum ab.

Alles für die Ausbildung als Fachkraft - Systemgastronomie https://www.br.de/mediathek/video/fachmann-frau-fuer-systemgastronomie-kurzversion-mehr-als-nur-burger-braten-av:584f90913b46790011a5690d

Ausbildungsanfänger in Deutschland

  • 31%
  • 29%
  • 19%
  • 16%
  • 5%
  • Mittlerer Bildungsabschluss 31%
  • Mittelschulabschluss 29%
  • Hochschulreife 19%
  • Sonstige 16%
  • ohne Mittelschulabschluss 5%

In der Praxis stellen Betriebe überwiegend Auszubildende mit Mittelschulabschluss oder mittlerem Bildungsabschluss ein.

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3 Jahre

Ausbildungsvergütung

  • 1. Ausbildungsjahr 901 €
  • 2. Ausbildungsjahr 1.006 €
  • 3. Ausbildungsjahr 1.123 €

(Abweichungen möglich, Stand: 01. Januar 2022, Quelle: Agentur für Arbeit)

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Fachkraft - Systemgastronomie läßt sich bis auf 2 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Benötigte Stärken

Flexibilität

(z.B. innerhalb der verschiedenen Arbeitsbereiche)

Körperliche Fitness

(z.B. bei Tätigkeiten, die vollen Körpereinsatz verlangen)

Kommunikationsfähigkeit

- z. B. bedacht mit Vorgesetzten/Eltern/Kund*innen sprechen

Organisationsfähigkeit

(z.B. bei der Personalplanung und Kostenüberwachung)

Konfliktfähigkeit

- z. B. durch angemessenes Verhalten in Konflikten

Interessante Schulfächer

Deutsch

(z.B. um gut mit Kunden und Gästen kommunizieren zu können)

Mathematik

(z.B. im kaufmännischen Bereich)

Sport

- z. B. indem körperliche Anstrengung, wie beispielsweise langes Stehen oder Laufen, durchgehalten werden können