Soziales, Pädagogik

Pflegefachhelfer - Krankenpflege (m/w/d)

Pflegefachhelfer - Krankenpflege
Quelle: spotmatikphoto - stock.adobe.com
Sie sind in Kliniken, Heimen oder bei ambulanten Betreuungsdiensten die rechte Hand der Pflegefachkräfte: die Pflegefachhelfer/innen der Fachrichtung Krankenpflege. Sie arbeiten im Team mit Pflegefachleuten in der ambulanten Pflege, der stationären Akutpflege und der stationären Langzeitpflege und führen die Maßnahmen selbstständig durch, die von einer Pflegefachkraft geplant, überwacht und gesteuert werden. Sie helfen beim Waschen und Anziehen und führen nach genauen Vorgaben der Ärzte/innen außerdem kleinere medizinische Maßnahmen wie das Wechseln eines Verbands oder das Auftragen einer Salbe aus. Außerdem betten sie die Patienten/innen bei Bedarf um, damit ein Wundliegen vermieden wird. Körperliche und psychische Belastbarkeit sowie die Bereitschaft im Schichtdienst sowie an Wochenenden und Feiertagen zu arbeiten, sind Voraussetzungen für diesen Beruf.

Details zur Ausbildung als Pflegefachhelfer - Krankenpflege

Ausbildungsdauer

1 Jahre

Eigene Stärken

  • Körperliche Fitness (z.B. beim Heben und Umlagern von Patienten/innen)
  • Sorgfalt (z.B. im Umgang mit Hygienemaßnahmen und personenbezogenen Daten)
  • Belastbarkeit (z.B. im Umgang mit Schicksalsschlägen von Patienten)
  • Freude an der Arbeit mit Menschen (z.B. um bei Schicksalsschläge von Patienten/innen zuzuhören)

Interessante Schulfächer

  • Hauswirtschaft / Soziales (z.B. zum Einhalten von Hygienemitteln)
  • Biologie (z.B. um die Anatomie und die Prozesse im Körper zu verstehen)
  • Sozialkunde (z.B. um sich verantwortungsvoll um pflegebedürftige Menschen zu kümmern)