Kaufmann/-frau - Einzelhandel (m/w/d)

Wirtschaft, Verwaltung
Abbildung eine Hand gibt einer anderen Hand eine Kreditkarte für ein Kartenlesegerät

Ausbildung als Kaufmann/-frau - Einzelhandel

Sie sind im Supermarkt ebenso zu finden wie in der feinen Modeboutique oder im Möbelhaus: Kaufleute im Einzelhandel. Sie verkaufen Konsumgüter aller Art, führen Beratungsgespräche mit Kunden und bearbeiten Reklamationen. Außerdem planen sie den Einkauf, bestellen Waren und nehmen Lieferungen entgegen. Anschließend prüfen sie die Qualität der gelieferten Ware und sorgen für eine fachgerechte Lagerung. Sie zeichnen die Ware aus und helfen beim Auffüllen der Verkaufsregale sowie bei der Gestaltung der Verkaufsräume. Auch bei der Planung und Umsetzung von verkaufsfördernden Maßnahmen wirken Kaufleute im Einzelhandel mit. Dazu beobachten sie den Markt und planen die Sortimentsgestaltung. Im Onlinehandel betreuen sie Onlineshops, pflegen Produktkataloge und setzen Onlinemarketing ein. Je nach Neigung und Arbeitgeber ist eine Spezialisierung auf bestimmte Produktgruppen (z.B. Bekleidung, Elektrogeräte) möglich.

Alles für die Ausbildung als Kaufmann/-frau - Einzelhandel https://www.youtube-nocookie.com/embed/BN8mYlc6ibg An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von ausbildungskompass.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3 Jahre

Ausbildungsgehalt als Kaufmann/-frau - Einzelhandel

  • 1. Ausbildungsjahr 960 €
  • 2. Ausbildungsjahr 1.060 €
  • 3. Ausbildungsjahr 1.180 €

(Abweichungen möglich, Stand: 01. September 2022, Quelle: Bundesministerium für Arbeit und Soziales)

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Kaufmann/-frau - Einzelhandel lässt sich bis auf 2 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Mögliche Berufsschulen für Kaufmann/-frau - Einzelhandel

Benötigte Stärken

Abbildung Frau präsentiert an einer Flipp Chart Folie

Präsentationsfähigkeit

(z.B. um Waren und Produkte verkaufen zu können)

Abbildung Person die eine leere Sprechblase in der Hand hält

Kommunikationsfähigkeit

(z.B. bei der individuellen Beratung von Kunden)

Abbildung Balkendiagramm auf einen Klemmbrett

Wirtschaftliche Grundkenntnisse

(z.B. bei der Mitwirkung der Sortimentsplanung und der Durchführung von Kassenabrechnungen)

Abbildung Person die auf einer Slackline balanciert

Konzentrationsfähigkeit

(z.B. durch Aufmerksamkeit bei schwierigen und gefährlichen Aufgaben)

Abbildung zwei junge Männer machen ein Selfie mit drei jungen Frauen

Beziehungsfähigkeit

(z.B. das Aufbauen und halten von Beziehungen mit Kunden)

Interessante Schulfächer

Deutsch

(z.B. bei der individuellen Kundenberatung, bei der Bearbeitung von Beschwerden und Reklamationen)

Wirtschaft / Recht

(z.B. um wirtschaftliche Zusammenhänge zu verstehen)

Mathematik

(z.B. für Kalkulationen von Produkten und Kassenabrechnungen)

Was man in der Ausbildung als Kaufmann/-frau - Einzelhandel lernt

In der Ausbildung zum Kaufmann oder zur Kauffrau im Einzelhandel erwerben die Auszubildenden ein breites Spektrum an Kenntnissen und Fähigkeiten, die sie für eine erfolgreiche Karriere im Einzelhandel vorbereiten. Zu Beginn ihrer Ausbildung lernen sie das Waren- und Dienstleistungsangebot ihres Ausbildungsbetriebes kennen. Dies umfasst die effektive Warenpräsentation und die Durchführung von Werbemaßnahmen sowie die Preiskalkulation, um den Verkauf zu optimieren. Ein wesentlicher Bestandteil der Ausbildung ist die Warenbestandskontrolle, die Warenannahme und -lagerung, um eine kontinuierliche Warenverfügbarkeit zu gewährleisten. Die Auszubildenden erlernen auch den Verkauf von Waren und den Umgang mit dem Servicebereich Kasse, was die Kenntnis von Einzelhandelsprozessen einschließt. Sie werden in der Sicherstellung der Warenpräsenz geschult und erwerben Kompetenzen in der Beratung von Kunden. Darüber hinaus lernen sie, Kassensystemdaten effizient zu nutzen und einen exzellenten Kundenservice zu bieten. Werbung und Verkaufsförderung sind weitere wichtige Aspekte, in denen die Auszubildenden geschult werden, um den Absatz zu steigern.

In fortgeschrittenen Phasen der Ausbildung werden die Auszubildenden mit der Beratung von Kunden in komplexen Situationen vertraut gemacht und lernen die Beschaffung von Waren sowie die Warenbestandssteuerung. Die kaufmännische Steuerung und Kontrolle sind entscheidend für die wirtschaftliche Überwachung des Betriebes. Die Auszubildenden werden zudem in verschiedenen Marketingmaßnahmen geschult und erhalten Einblicke in den Onlinehandel, der in der modernen Einzelhandelswelt eine immer größere Rolle spielt. Mitarbeiterführung und -entwicklung sind ebenfalls wichtige Bestandteile der Ausbildung, da die Fähigkeit, ein Team effektiv zu leiten, für den Erfolg eines Einzelhandelsgeschäfts entscheidend ist. Abschließend lernen die Auszubildenden die Grundlagen für die Vorbereitung unternehmerischer Selbständigkeit, um eventuell eigene Geschäftsmodelle entwickeln zu können. Insgesamt bietet die Ausbildung zum Kaufmann oder zur Kauffrau im Einzelhandel eine umfassende Grundlage für eine Karriere in dieser dynamischen Branche, indem sie praktische Verkaufsfähigkeiten mit fundiertem betriebswirtschaftlichem Wissen verbindet.

Mögliche Karrierechancen als Kaufmann/-frau - Einzelhandel

Vorteile des Berufs Kaufmann/-frau - Einzelhandel

Kundeninteraktion

Kaufleute im Einzelhandel haben regelmäßigen Kontakt mit Kunden. Sie beraten Kunden, helfen bei der Produktauswahl, beantworten Fragen und sorgen für eine angenehme Einkaufserfahrung. Diese direkte Interaktion mit Kunden bietet die Möglichkeit, Kundenbedürfnisse besser zu verstehen und Verkaufstechniken zu entwickeln.

Produktkenntnisse

Kaufleute im Einzelhandel müssen über umfassende Produktkenntnisse verfügen. Sie lernen die Eigenschaften, Anwendungen und Vorteile verschiedener Produkte kennen und können Kunden sachkundig beraten. Durch Schulungen und Weiterbildungen halten sie sich über neue Produkte und Trends auf dem Markt auf dem Laufenden.

Warenpräsentation und Merchandising

Kaufleute im Einzelhandel sind für die Präsentation und Gestaltung der Waren im Verkaufsraum verantwortlich. Sie arrangieren Produkte ansprechend, sorgen für eine attraktive Warenpräsentation und setzen Merchandising-Techniken ein, um den Umsatz zu steigern und Kunden zum Kauf zu animieren.

Bestandsmanagement

Kaufleute im Einzelhandel überwachen den Warenbestand, bestellen Produkte nach Bedarf nach und führen Inventuren durch, um sicherzustellen, dass die Bestände korrekt sind. Sie arbeiten eng mit Lieferanten und Lagermitarbeitern zusammen, um einen reibungslosen Ablauf im Warenfluss zu gewährleisten.

Kundenservice und Beschwerdemanagement

Kaufleute im Einzelhandel sind die ersten Ansprechpartner für Kundenanliegen und Beschwerden. Sie lösen Probleme, nehmen Rücksendungen entgegen, bearbeiten Reklamationen und bemühen sich, Kunden zufriedenzustellen. Ein ausgezeichneter Kundenservice trägt zur Kundenzufriedenheit und Kundenbindung bei.

Karrieremöglichkeiten und Weiterbildung

Der Beruf des Kaufmanns bzw. der Kauffrau im Einzelhandel bietet vielfältige Karrieremöglichkeiten. Nach der Ausbildung können sie sich auf verschiedene Bereiche wie Verkaufsleitung, Einkauf, Visual Merchandising oder Filialleitung spezialisieren. Weiterbildungen, z.B. zum Handelsfachwirt, stehen ebenfalls offen und ermöglichen beruflichen Aufstieg.

Mögliche Digitalisierungen als Kaufmann/-frau - Einzelhandel

Ähnliche Berufe

Abbildung Hände mehrerer Personen, die an einem Tisch zusammenstehen. Laptop, Stifte und Notizzettel
21 Ausbildungsbetriebe

Handelsfachwirt (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Kunden- & Serviceorientierung Organisationsfähigkeit Sorgfalt Verantwortungsbewusstsein Selbstständigkeit
Abbildung Supermarktregale
136 Ausbildungsbetriebe

Verkäufer (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Kommunikationsfähigkeit Reaktionsgeschwindigkeit Selbstständigkeit Präsentationsfähigkeit

Buchhändler (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Kommunikationsfähigkeit Wirtschaftliche Grundkenntnisse Freude an der Arbeit mit Menschen Organisationsfähigkeit Auffassungsgabe Beziehungsfähigkeit

Fachpraktiker - Dialogmarketing (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Kommunikationsfähigkeit Konzentrationsfähigkeit Computerkenntnisse

Fachpraktiker - Nahrungsmittelverkauf (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Hauswirtschaftliche Fähigkeit Sorgfalt Kunden- & Serviceorientierung
Abbildung Verkäuferin überreicht eine Tüte mit Semmeln, dahinter eine Frau vor dem Brotregal
44 Ausbildungsbetriebe

Fachverkäufer – Lebensmittelhandwerk (Bäckerei) (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Hauswirtschaftliche Fähigkeit Kunden- & Serviceorientierung Kreativität Sorgfalt Kritikfähigkeit
Abbildung eine Hand mit Messer, die eine Torte schneidet
6 Ausbildungsbetriebe

Fachverkäufer – Lebensmittelhandwerk (Konditorei) (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Hauswirtschaftliche Fähigkeit Kreativität Verantwortungsbewusstsein Sorgfalt Konfliktfähigkeit
Abbildung Mann mit schwarzer Schürze an der Waage einer Wurstwarentheke
45 Ausbildungsbetriebe

Fachverkäufer – Lebensmittelhandwerk (Metzgerei) (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Hauswirtschaftliche Fähigkeit Kunden- & Serviceorientierung Kreativität Sorgfalt

299 Ausbildungsplätze Kaufmann/-frau - Einzelhandel vorhanden